e Biathlon

Die Sommer-WM im Biathlon wurde gestrichen © PIXATHLON/SID

Die Sommer-WM im Biathlon ist abgesagt

Die Entscheidung war zu erwarten: Der Biathlon-Weltverband hat die Sommer-WM in Ruhpolding gestrichen. Die Entscheidung betrifft auch die heimischen Biathleten.

In Vergangenheit hatten Dorothea Wierer, Lukas Hofer, Dominik Windisch & Co. auch im Sommer immer mal wieder mit Glanzleistungen aufhorchen lassen. Das größte Event auf Skirollern in den kommenden Monaten, die Sommer-WM 2020 in Ruhpolding, wurde nun allerdings abgesagt. Die Wettbewerbe sollten vom 19. bis 23. August stattfinden, können wegen der Corona-Pandemie aber nicht ausgetragen werden. Das gab die IBU am Sonntag nach einem zweitägigen Videomeeting bekannt.


Da in Deutschland bis zum 31. August keine Großveranstaltungen erlaubt sind, hatten der Deutsche Skiverband (DSV) und das Organisationskomitee in Ruhpolding die Gastgeberrolle wieder abgegeben. Die IBU entschied sich gegen eine Neuvergabe und für eine Absage. „Wir können die Entscheidung des Deutschen Skiverbandes und des Organisationskomitee völlig verstehen“, sagte IBU-Präsident Olle Dahlin.

Zudem wurde der ursprünglich vom 10. bis 13. September vorgesehene IBU-Kongress in Prag in den Herbst verschoben. Das Treffen soll nun vom 13. bis 15. November veranstaltet werden.

Autor: sid/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210