e Biathlon

Biathlon-Star Dorothea Wierer. © ANSA / SASCHA STEINBACH

Dorothea Wierer ist die Preisgeld-Königin

Dorothea Wierer hat in der vergangenen Saison ordentlich abgeräumt – nicht nur Trophäen und Titel, sondern auch eine Menge Kohle.

Die frischgebackene Südtiroler Sportlerin des Jahres hat die beste Saison ihrer Karriere hinter sich. Zwei Weltcupsiege, ein Weltmeistertitel, die kleine Kristallkugel in der Verfolgung und natürlich auch die große Kugel für den Gesamtweltcup sprechen da eine eindeutige Sprache. Eine solche Saison hat natürlich auch einen Geldregen zur Folge: Insgesamt heimste Wierer 238.450 Euro ein – brutto, versteht sich.

Am meisten Kohle eingebracht haben ihr der Gewinn des Gesamtweltcups (28.000 Euro) sowie der Weltmeistertitel im Massenstart (25.000 Euro). Aber auch das gelbe Trikot für die Gesamtweltcupführende, das Wierer 20 Mal trug, warf einiges ab: Da es für jeden Wettkampf 1.000 Euro gibt, holte die Rasnerin hier 20.000 Euro.

Platz zwei bei den Damen ging an Wierers Dauer-Rivalin und Teamkollegin Lisa Vittozzi, die es auf 194.650 Euro brachte. Anastasiya Kuzmina (182.500 Euro), Marte Olsbu Røiseland (176.000) und Hanna Öberg (175.000) folgen auf den weiteren Plätzen. Federica Sanfilippo und Alexia Runggaldier brachten es auf 13.000 bzw. 6.000 Euro.

Bø in einer eigenen Liga

Bei Johannes Thingnes Bø klingeln die Kassen. © TT News Agency / ROBERT HENRIKSSON

Wierer ist bei den Damen also die Preisgeld-Königin. Mehr hat in dieser Saison nur einer verdient, nämlich Johannes Thingnes Bø. Der Norweger brachte es auf 462.500 Euro – eine Riesensumme, die beim Blick auf die Ergebnisse aber verständlich wird. Bø holte den Gesamtweltcup, alle vier Kristallkugeln und insgesamt 16 Siege. Mit einem Riesenabstand auf Rang 2 ist der Russe Alexander Loginov gelandet (174.500 Euro).

Auch die beiden Südtiroler durften sich über eine schöne Summe freuen: Lukas Hofer kratzte an der 100.000-Marke (insgesamt holte er 99.500 Euro an Preisgeld), während Dominik Windisch 49.000 Euro einheimste. Mehr als die Hälfte davon, nämlich 25.000 Euro, bekam er für seinen überraschenden Weltmeistertitel.

Wie die Preisgelder verteilt werden? Das gibt es hier.
Preisgeld-Ranking

Top 5 der Damen

Pos.NamePreisgeld
1.Dorothea Wierer (ITA/Rasen)238.450 €
2.Lisa Vittozzi (ITA)194.650 €
3.Anastasiya Kuzmina (SVK)182.500 €
4.Marte Olsbu Røiseland (NOR)176.000 €
5.Hanna Öberg (SWE)175.000 €
Federica Sanfilippo (ITA/Ridnaun)13.000 €
Alexia Runggaldier (ITA/Gröden)6.000 €

Top 5 der Herren

Pos.NamePreisgeld
1.Johannes Thingnes Bø (NOR)462.500 €
2.Alexander Loginov (RUS)174.500 €
3.Quentin Fillon Maillet (FRA)174.250 €
4.Arnd Peiffer (GER)155.500 €
5.Simon Desthieux (FRA)137.500 €
Lukas Hofer (ITA/Montal)99.500 €
Dominik Windisch (ITA/Rasen)49.000 €

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210