e Biathlon

Musste aus dem Zielraum getragen werden: Ingrid Landmark Tandrevold. © APA / EXPA/JFK

Drama um Biathletin: Tandrevold bricht zusammen

Viel Zeit zum Jubeln blieb Marte Olsbu Roiseland nach ihrem Gold-Triumph nicht. Die Olympiasiegerin eilte Ingrid Landmark Tandrevold sofort zu Hilfe, als diese im Zielbereich zusammenbrach.

Eigentlich befand sich Tandrevold in der Verfolgung lange Zeit auf Medaillenkurs. Ein fehlerfreies letztes Schießen beförderte die Norwegerin in den direkten Kampf um Edelmetall, bei der letzten Zwischenzeit lag sie auf dem dritten Rang. Doch dann kam der Einbruch. Der letzte Anstieg zehrte an ihren Kräften, jeder Schritt war einer zu viel. Tandrevold wurde nach hinten durchgereicht.


Auf Platz 14 rettet sie sich ins Ziel, dort bricht sie schließlich zusammen und bleibt im Schnee liegen. Olympiasiegerin Roiseland und Julia Simon eilen ohne Zögern zur ausgelaugten Tandrevold. Nach einigen Minuten bangen Wartens und Hoffens wurde die 25-Jährige von Betreuern aus dem Zielraum getragen. Der Jubel über Gold und Bronze (Tiril Eckhoff) blieb den Norwegern zunächst im Halse stecken. „Ich weiß nur, dass sie wach ist. Wir können erst richtig feiern, wenn wir wissen, wie es mit Ingrid läuft“, unterstrich Mannschaftsmanager Per Arne Botnan.

Tandrevold erneut am Ende ihrer Kräfte
Wenig später konnte aber eine Entwarnung gegeben werden. „Ingrid hat sich angezogen und sitzt nun da, isst und entspannt sich“, erklärte der Mannschaftsarzt im Anschluss. Es würde ihr leidtun, dass sie ihre Position nicht halten konnte. Trotzdem würde sie sich sehr über den Erfolg ihrer Freundinnen freuen. „Das Letzte, was sie sagte, war, dass sie sehr stolz auf ihre Freunde ist.“

Konnte sich für eine großartige Leistung nicht belohnen: Ingrid Landmark Tandrevold. © APA/afp / JEWEL SAMAD

Demnach würde sie wohl bei den kommenden Entscheidungen der Biathletinnen wieder am Start sein. Am Mittwoch sind die Damen in der Staffel gefordert (ab 10 Uhr), vier Tage später steht der Massenstart an. Für Tandrevold war es übrigens nicht der erste K.O. bei einem Biathlon-Rennen. Bereits beim Sprint von Oberhof im Januar 2021 musste sie in der Schlussrunde aufgeben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH