e Biathlon

Simon Desthieux war am Samstag nicht zu schlagen. © APA/afp / MICHAL CIZEK

Ein Franzose feiert in Nove Mesto eine Premiere

Der Franzose Simon Desthieux hat sich beim Sprint in Nove Mesto seinen 1. Weltcupsieg gesichert.

7 Mal stand Desthieux bis dato bei einem Einzelrennen am Podest, wobei ihm ein Sieg verwehrt blieb. Am Samstag war es nun soweit: Der 29-Jährige leistete sich beim Sprint im tschechischen Nove Mesto keinen Fehlschuss und setzte sich hauchdünn vor dem Schweden Sebastian Samuelsson (+2,4 Sekunden) durch – auch, weil er eine starke letzte Runde hinlegte.


Platz 3 sicherte sich der Deutsche Arnd Peiffer (+4,4). Sturla Holm Lægreid und Tarjei Bø belegten die Ränge 4 und 5. Dabei hatten die beiden Norweger im Ziel nur einen Rückstand von rund 10 Sekunden auf Desthieux.

Kein Top-20-Platz für die Azzurri
Für die Azzurri lief es dagegen nicht nach Wunsch. Als bester klassierte sich Lukas Hofer, der am Schießstand 2 Mal daneben zielte, auf Rang 21. Auch Dominik Windisch musste 2 Extrarunden drehen. Der Oberrasner landete auf Platz 41 und war damit der zweitbeste Azzurro.

Am Sonntag steht für die Damen (12 Uhr) und die Herren (16 Uhr) in Nove Mesto eine Verfolgung auf dem Programm.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210