e Biathlon

Dominik Windisch fährt mit seiner Julia in den Hafen der Ehe ein. © Social Media

Eine Biathlon-Hochzeit mit etwas anderen Flitterwochen

Aufregung einerseits, riesige Vorfreude andererseits: Für Dominik Windisch steht am Freitag ein ganz spezieller Tag an. Er wird nämlich heiraten. Einen speziellen Plan hat der ehemalige Biathlet auch für die Flitterwochen parat.

„Es kribbelt schon, und das nicht wenig.“ Dominik Windisch muss schmunzeln, als er diese Worte ausspricht. Der ehemalige Biathlet, der im Frühjahr seine Karriere beendet hat, wird am Freitag seine langjährige Freundin Julia Pörnbacher heiraten. „Die kirchliche Trauung wird in Oberrasen über die Bühne gehen, danach steigt die Feier auf der Geiselsberger Hütte“, verrät Windisch, der mit seiner Julia die Hochzeit im Alleingang geplant hat.


Verlobt sind die beiden schon seit vier Jahren. Damals ließ der Ex-Weltmeister den Verlobungsring aus einer seiner zwei Olympia-Bronzemedaillen anfertigen, die er 2018 in Pyeongchang errungen hat. Warum sich das Paar für die Trauung so lange Zeit gelassen hat?

Dominik Windisch ist einer der erfolgreichsten Südtiroler Biathleten aller Zeiten. © AFP / JEWEL SAMAD


„Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir erster ein Haus bauen oder heiraten sollen. Das sind zwei große Momente im Leben, die wollten wir nicht in ein Jahr hineinpacken. Wir haben uns also für das eigene Heim entschieden. Als das abgeschlossen war, ließ die Coronasituation keine Hochzeit zu. Jetzt ist der große Moment aber endlich gekommen“, freut sich Windisch, der mit seinen Freunden vor zwei Wochen seinen Junggesellenabschied gefeiert hat. Unter anderem stattete der Party-Tross dem Sarner Kirchtag einen Besuch ab.

Hochzeitsreise zum New-York-Marathon

Windisch, der mittlerweile als Biathlon-Trainer im Landeskader arbeitet, hat mit seiner Julia, einer Tierärztin, eine besondere Hochzeitsreise geplant. Anfang November reisen die beiden nach New York, wo sie am 6. November den berühmt-berüchtigten Marathon bestreiten. Das ist ausgerechnet am 33. Geburtstag des ehemaligen Biathleten. „Und danach fliegen wir in den Süden und werden in Costa Rica entspannen“, blickt Windisch mit viel Freude voraus. Zunächst aber steht der große Hochzeitstag an, bei dem es sicher nicht an Biathlon-Prominenz mangeln wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH