e Biathlon

Die Russin Ekaterina Yurlova-Percht kürte sich in Minsk zur Europameisterin. © APA/afp / MARTIN SCHUTT

EM in Minsk: Boe und Yurlova-Percht gewinnen Verfolgung

Zum Abschluss der Biathlon-EM im weißrussischen Minsk standen am Sonntag die Verfolgsrennen auf dem Programm. Die Goldmedaille sicherten sich Tarjei Boe und Ekaterina Yurlova-Percht.

Boe setzte sich bei den Männern in überlegener Manier durch. Der Norweger war als Erster in das Rennen gegangen, machte nur einen Schießfehler und hatte im Ziel fast eine halbe Minute Vorsprung auf den Russen Matvey Eliseev, der sich die Silbermedaille sicherte. Bronze ging an den Norweger Haavard-Gutuboe Bogetveit.

Patrick Braunhofer zeigte zum EM-Abschluss einen starken Wettkampf. Als 48. in das Verfolgungsrennen gestartet, kämpfte sich der junge Südtiroler auf den 28 Rang vor. Damit war er nach Giuseppe Montello (Platz 26) der beste „Azzurro“.

Bei den Damen schnappte sich die Russin Yurlova-Percht den EM-Titel. Die 37,5 Sekunden Vorsprung sprechen eine deutliche Sprache. Silber ging an Lokalmatadorin Iryna Kryuko, Bronze holte Nadine Horchler aus Deutschland. Die Grödnerin Irene Lardschneider hatte sich nicht für die Verfolgung qualifiziert.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210