e Biathlon

Erlebte bange Minuten: Ingrid Landmark Tandrevold © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ

Entwarnung nach Tandrevold-Zusammenbruch

Ingrid Landmark Tandrevold hat am Donnerstag beim Sprint in Oberhof allen Beteiligten einen großen Schrecken eingejagt: Die 24-Jährige sackte auf der Schlussrunde plötzlich zu Boden.

Tandrevold ging mit der Startnummer 40 unmittelbar nach Dorothea Wierer ins Rennen. Sofort hinter der Frau aus Bærum startete Tiril Eckhoff. Die spätere Siegerin machte 30 Sekunden auf ihre beste Freundin gut und ging – nachdem beide einen Fehler geschossen hatten – gemeinsam mit Tandrevold auf die Schlussrunde. Doch plötzlich drehte sich Eckhoff um und sah, dass sie allein auf weiter Flur war.


Was war passiert? Die wohl härteste Strecke des Weltcups setzte Tandrevold dermaßen zu, dass sie zusammenbrach und nur mit großer Mühe atmen konnte. Einige Stunden nach dem Rennen war die Norwegerin wieder wohlauf und schilderte, was ihr genau passiert ist. „Ich bekam Vorhofflimmern (eine Herzrhythmusstörung, Anm. d. Red.), begann mich unwohl zu fühlen und verlor komplett die Energie“, sagte Tandrevold gegenüber dem norwegischen Rundfunk NRK: „Ich erkannte die Symptome sofort, weil es mir 2017 schon einmal passiert ist – ebenfalls hier in Oberhof.“

Staffel-Einsatz fraglich
Sie habe vor der Saison Untersuchungen gemacht, wo Probleme oder Unregelmäßigkeiten am Herzen ausgeschlossen wurden. Am Donnerstag wurde Tandrevold neuen Tests unterzogen, wobei „alles komplett normal aussieht.“ Deshalb sei sie auch nicht verängstigt oder beunruhigt. „Ich bedauere es, weil ich ein gutes Rennen bestritten habe. Warum mir das widerfahren ist, weiß ich nicht.“

Ob Tandrevold schon bei der Staffel am Samstag wieder einsatzbereit ist, steht noch nicht fest. Sie werde am Freitag und Samstag genaustens kontrolliert. „Erst dann wird abgewägt, ob ein Start Sinn ergibt oder nicht“, sagt Lars Kolsrud, Arzt des norwegischen Nationalteams. Die Linksschützin ist jedenfalls überzeugt: „Ich weiß, dass es nicht gefährlich ist und denke, dass ich weitermachen kann.“

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210