e Biathlon

Martin Fourcade lässt die Übersee-Weltcups aus. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Fourcade setzt aus: „Erkenne mich selbst nicht mehr wieder“

Martin Fourcade lässt die beiden anstehenden Überseestationen im Weltcup aus. Der Biathlon-Dominator der letzten Jahre sei – laut eigenen Aussagen– weit von seinem Maßstab entfernt.

Das kündigte der Franzose am Montag auf Facebook an. Für ihn stehe statt der Reise nach Canmore (Kanada) und Soldier Hollow (USA) intensives Training für die WM im März in Östersund auf dem Programm, so der fünffache Olympiasieger. „Seit Saisonbeginn bin ich weit von meinem eigenen Maßstab entfernt. Ich erkenne mich selbst auf der Strecke nicht wieder,“ schrieb Fourcade auf Facebook.

Depuis l’ouverture de la coupe il y a bientôt 2 mois je compose avec des sensations physiques éloignées de mes...

Pubblicato da Martin Fourcade su Domenica 27 gennaio 2019


Auch wenn er zuletzt „wieder etwas bessere Ergebnisse erzielte“ wolle er endlich seine Müdigkeit ablegen, um bei der WM in Topform zu sein. Gerade die Tatsache, dass der Gesamt-Weltcup, durch seinen Verzicht auf die Übersee-Weltcups, bereits vorentschieden sei, habe ihm diese Entscheidung noch schwieriger gemacht.

Derzeit liegt Fourcade nach 15 von 26 Saisonrennen fast 300 Punkte hinter dem Norweger Johannes Thingnes Bø (11 Siege in diesem Winter) an der zweiten Stelle. Im Weltcup wartet der siebenmalige Gesamtsieger bereits seit seinem zweiten Saisonsieg Mitte Dezember in Hochfilzen auf einen Einzel-Podestplatz.
Auch Bø sagt ab
Auch der ältere Bruder des aktuellen Spitzenreiters des Gesamtweltcups, Tarjei Bø, sagte seine Teilnahme an den Weltcups in Nordamerika ab. „Um bei den Weltmeisterschaften in Bestform zu sein, habe ich mich entschieden, die Weltcups in Kanada und den USA auszulassen“, verkündete auch Bø auf Facebook.

Sometimes it’s not enough with a fighting face. A rough weekend on the range🎯To be at my best in the world champs I’ve...

Pubblicato da Tarjei Bø / Boe su Lunedì 28 gennaio 2019


Anfang Februar bewegt sich der Biathlon-Tross auf die andere Seite des Atlantiks. Zunächst stehen in Canmore (07. Februar - 10. Februar) bei Damen und Herren je ein Einzel-, ein Staffel- und ein Massenstartrennen an. Anschließend messen sich die weltbesten Skijäger im Olympia-Ort Salt Lake City in Sprint, Verfolgung und zwei Mixed-Staffeln.

Anschließend gehen die Athleten in einer dreiwöchige Pause, bevor im schwedischen Östersund vom 07. bis zum 17. März die Biathlon-Weltmeisterschaft stattfindet.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210