e Biathlon

Der „Massenstart 60“ im Martelltal stellte eine Weltpremiere dar. © Newspower.it

Franzosen gewinnen Weltpremiere in Martell

Erstmals fand ein Biathlon-Massenstart mit 60 startberechtigten Athleten statt. Dabei triumphierten zwei Franzosen.

Zwar wurde das Start-Kontingent nicht ganz ausgeschöpft, dennoch war diese Weltpremiere im Martelltal ein großer Erfolg. Auf den Pisten herrschte sozusagen Hochkonjunktur. Abwechselnd mussten dabei die ersten 30 Startnummern und die zweiten 30 Startnummern zum Schießstand. Als Sieger dieser Premiere gingen am Sonntag die Franzosen hervor. Während bei den Herren Aristide Begue triumphierte, war bei den Damen Caroline Colombo nicht zu schlagen.

Begue verwies im Herren-Rennen über 15 Kilometer den Österreicher Harald Lemmerer um knappe 2,6 Sekunden auf den zweiten Platz. Rang drei ging an Matthias Dorfer aus Deutschland.

© newspower,it

Das Podest der Herren: Der zweitplatzierte Harald Lemmerer, Sieger Aristide Begue und Matthias Dorfer.

Bei den Damen war Colombo um 7,5 Sekunden schneller als ihre norwegische Konkurrentin Karoline Knotten. Der dritte Rang ging an Stefanie Scherer aus Deutschland. Colombo hatte sich bereits im Sprint tags zuvor den Sieg geholt (die Berichte zu den Rennen vom Samstag gibt es hier).

Podest der Damen: Die zweitplatzierte Karoline Knotten, Siegerin Caroline Colombo und Stefanie Scherer.

Der Ridnauner Patrick Braunhofer holte Rang 22, der Latscher Jan Kuppelwieser landete auf Platz 43. Bei den Damen landete die Grödnerin Irene Lardschneider auf Platz 14.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210