e Biathlon

Jubel bei Dorothea Wierer: Die Niederrasnerin triumphiert in ihrem Heimattal in der Verfolgung. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Heimsieg! Wierer triumphiert in Antholz

Was für ein Resultat bei der Verfolgung in Antholz: Dorothea Wierer hat sich vor ihrem Heimpublikum den Sieg geschnappt, gefolgt von Laura Dahlmeier und Teamkollegin Lisa Vittozzi.

Ein mit 25.000 Zuschauer ausverkauftes Haus in Antholz und dann ein Heimsieg. Biathlon-Herz was willst du mehr? Nach Platz 8 im Sprint steht Dorothea Wierer in der Verfolgung ganz oben, zum ersten Mal in ihrer Karriere. Hinter Wierer kämpften Lisa Vittozzi und Laura Dahlmeier lange um Platz 2. Am Ende hatte die Deutsche das bessere Ende für sich.

Wierer übernimmt beim Schießen die Führung

Dahlmeier zeigte sich, nach ihrem Zusammenbruch im Zielgelände nach dem Sprint, gut erholt und lag bis zum dritten Schießen in Führung. Doch weil die 25-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen lange brauchte und zudem einen Fehler schoss, wurde sie von Wierer und Vittozzi überholt.

Freuen sich gemeinsam: Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Die Zimmerkolleginnen gingen gemeinsam in Führung, bauten ihren Vorsprung aus und kamen gemeinsam zum letzten Schießen. Während Wierer gewohnt schnell schoss und einen Fehler machte, brauchte Vittozzi etwas länger und machte ebenfalls einen Fehler – der kostete den „Azzurre“ den Doppelsieg.

Hier geht es zum Video-Interview, das SportNews mit Dorothea Wierer geführt hat.

Schlussrunde: Vittozzi muss abreisen lassen

Denn Dahlmeier blieb fehlerlos und ging gemeinsam mit der 23-Jährigen aus Sappada/Plodn auf die letzten Kilometer. Während die Deutsche zulegen konnte, musste Vittozzi abreißen lassen und wurde schlussendlich Dritte, zehn Sekunden hinter Dahlmeier.

Das Podest in der Verfolgung: Laura Dahlmeier, Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Trotzdem: Ein Traumresultat für die „Azzurre“, das von Nicol Gontier auf Rang 15 abgerundet wurde. Federica Sanfilippo erlebte hingegen einen Tag zum Vergessen. Sechs Schießfehler bedeuteten nur Rang 47 – das ist die drittletzte Position.

Damen-Verfolgung in Antholz: Das Ergebnis

Pos.NameLandZeitFehler
1.Dorothea WiererITA/Niederrasen29.20,1 Minuten1
2.Laura DahlmeierGER+6,0 Sekunden1
3.Lisa VittozziITA+16,22
4.Marte Olsbu RoeiselandNOR+33,93
5.Anastasiya KuzminaSVK+46,54
6.Lisa Theresa HauserAUT+55,82
7.Kaisa MäkäräinenFIN+1.08,14
8.Iriyna KryukoBLR+1.08,72
9.Lena HäckiSUI+1.09,32
10.Julia SimonFRA+1.20,23
15.Nicol GontierITA+1.51,11
47.Federica SanfilippoITA/Ridnaun+5.22,56


Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Markus Weissensteiner [melden]

Super Doro......gratuliere👍👍

26.01.2019 18:02

© 2020 Sportnews - IT00853870210