e Biathlon

Igor Malinovsky ist tot. © Igor Malinovsky

Helikopter-Unglück: Ex-Biathlet tot

Die Biathlon-Welt ist in Trauer: Am Samstagabend kam bei einem Helikopter-Unglück in Russland der fünffache Junioren-Weltmeister Igor Malinovsky ums Leben.

Wie russische Medien am Sonntag berichteten, sei Malinovsky am Samstag mit seinem Hubschrauber auf Kamtschatka verschwunden. Eine Suchaktion konnte aufgrund des schlechten Wetters zunächst nicht gestartet werden, dennoch gingen die Gedanken schnell zum früheren Biathleten: Nur Stunden zuvor hatte der 25-Jährige ein Video des Starts in den sozialen Medien gepostet und sich danach nicht mehr gemeldet.


Am Sonntagmorgen bewahrheiteten sich schließlich die Befürchtungen. Wie das russische Ministerium für Transport mitteilte, habe Malinovsky den Absturz seines Robinson-Helikopters nicht überlebt. Auch zwei weitere Insassen, Zoya Kaigorodova und Sergey Kolesnyak, verloren ihr Leben. Das vollständig ausgebrannte Wrack wurde am Sonntagnachmittag gefunden. Wie es zum Unglück kam und was die Ursachen für den Absturz sind, ist noch nicht geklärt.

Ein großes Talent
Malinovsky gehörte in seiner Jugend zu den vielversprechendsten Talenten der Welt. Er gewann fünf Weltmeistertitel in der Junioren-Kategorie, schaffte jedoch – auch aufgrund vieler Verletzungen – nicht den Durchbruch. Nach der abgelaufenen Saison entschied er deshalb, das Gewehr in die Ecke zu stellen und sich seiner zweiten großen Passion zu widmen: Dem Fliegen.

Die Anteilnahme in der Welt des Biathlons ist natürlich groß. „Die IBU und die Biathlon-Familie trauern um Igor“, sagte etwa der Präsident des internationalen Biathlon-Verbandes, Olle Dahlin, gegenüber dem russischen TV-Sender Match TV. „Unsere Gedanken und unser Beileid gelten seiner Familie und seinen engen Freunden.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH