e Biathlon

Dorothea Wierer zielte ein Mal daneben (Foto: Facebook)

Herrmann feiert ersten Weltcupsieg - Zwei Azzurre vorne dabei

Denise Herrmann nutzte beim Sprintbewerb der Frauen das Fehlen von Ausnahmekönnerin Laura Dahlmeier um aus deren Schatten zu treten und Deutschland zum ersten Saisonsieg zu führen. Lisa Vittozzi schrammte hingegen hauchdünn am Podium vorbei.

Im Alter von 28 Jahren feierte die ehemalige Langläuferin Denise Herrmann am Freitag ihren ersten Erfolg im Biathlon-Weltcup. Obwohl sie im Sprintbewerb im Stehendanschlag danebenzielte, ließ sie die gesamte Konkurrenz hinter sich und eilte mit einem souveränen Vorsprung über die Ziellinie. Sie war in der Loipe die mit Abstand schnellste Athletin. Das mussten auch die Franösin Justine Braisaz und Yulia Dhzima aus der Ukraine anerkennen. Sie belegten die Plätze zwei und drei.

Lange Zeit schien es so, als würde auch Lisa Vittozzi der Sprung aufs Podium gelingen. Sie blieb am Schießstand makellos und bot auch auf den Skiern eine ansprechende Leistung, am Ende aber belegte sie den fünften Platz. Es ist dies ein erstes Ausrufezeichen der italienischen Biathletinnen in diesem Weltcupwinter.


Liegendschießen wird Wierer zum Verhängnis


Auch Dorothea Wierer schaffte es, dank einer guten Laufleistung, in die Top Ten. Sie musste zwar nach dem Liegendschießen ein Mal in die Strafrunde, blieb dann aber fehlerlos und kam mit der neuntbesten Zeit ins Ziel.

Alexia Runggaldier verlor indessen in der Loipe viel Zeit und musste sich mit Rang 39 zufrieden geben, Federica Sanfilippo belegte nach zwei Schießfehlern nur den 55. Platz.



Ergebnis Weltcupsprint der Frauen in Östersund (SWE):

1. Denise Herrmann (GER) 19:54,8 Minuten (1 Schießfehler)
2. Justine Braisaz (FRA) +15,2 (0)
3. Yulia Dzhima (UKR) +19,6 (0)
4. Synnove Solemdal (NOR) +24,3 (0)
5. Lisa Vittozzi (ITA) +24,5 (0)
6. Kaisa Mäkäräinen (FIN) +26,0 (1)
7. Marte Olsbu (NOR) +26,5 (0)
8. Veronika Vitkova (CZE) +35,9 (0)
9. Dorothea Wierer (ITA/Rasen) +38,4 (1)
10. Franziska Hildebrand (GER) +40,6 (0)
...
39. Alexia Runggaldier (ITA/St. Christina) +1:31,6 (0)
55. Federica Sanfilippo (ITA/Ridnaun) +2:01,9 (2)



SN/fop

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210