e Biathlon

Lukas Hofer am Schießstand (Foto: Facebook)

Hofer und Windisch können im Sprint nicht vorne mitmischen

Richtig spannend war der 10km Sprint beim Biathlon-Weltcup in Östersund in Schweden. Tarjei Boe (NOR) und Martin Fourcade (FRA) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, im Ziel war der Norweger einen Hauch schneller. Die „Azzurri“ mit Lukas Hofer, Dominik Windisch und Thomas Bormolini kamen nicht in die Top-20.

Bester Südtiroler auf Rang 23 ist Lukas Hofer, der 28-Jährige hatte zwei Schießfehler, er konnte in der Loipe neuerdings Schadensbegrenzung betreiben. Mit einem Schießfehler kam der „Azzurro“ Thomas Bormolini auf Platz 40, Dominik Windisch leistete sich vier Fehler am Schießstand und beendete den ersten Sprint der Saison abgeschlagen auf Position 62.

Am Sonntag geht der Biathlon-Weltcup in Östersund mit der Verfolgung weiter.


10km Sprint Herren:
1. Tarjei Boe (NOR) (1) 22:40,6 Minuten
2. Martin Fourcade (FRA) (1) +0,7
3. Erik Lesser (GER) (1) +3,7
4. Emil Svendsen (NOR) (1) +13,3
5. Simon Schemp (GER) (1) +15
6. Mario Dolder (SUI) (0) +16
7. Fredrik Lindström (SWE) (0) +16,7
8. Andrejs Rastorgujevs (LVA) (1) +22,6
9. Johannes Kühn (GER) (1) +23,4
10. Jakuv Fak (SLO) (1) +34,3

23. Lukas Hofer (Montal) (2) +53,6
40. Thomas Bormolini (ITA) (1) +1:19,3
63. Dominik Windisch (Oberrasen) (4) +1:53,6

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210