e Biathlon

Dorothea Wierer fungierte als Startläuferin (Foto FISI)

Italienische Biathlon-Staffel überzeugt mit Rang sechs

Die Südtirolerinnen Dorothea Wierer, Karin Oberhofer und Alexia Runggaldier, sowie Nicole Gontier aus dem Aostatal bildeten das jüngste Team beim Weltcup-Rennen in thüringischen Oberhof. Sie mischten lange im Kampf um die Podiumsplätze mit und setzten am Ende mit Rang sechs ein Ausrufezeichen.

Den Grundstein setzte die formstarke Dorothea Wierer, die als Starläuferin den vierten Platz belegte. Zwar büßte Karin Oberhofer anschließend einige Plätze ein, doch Nicole Gontier und Alexia Runngaldier konnten den starken sechsten Rang dank einer guten Schießleistung wahren. Insgesamt leisteten sich die "Azzurre" zehn Nachlader.

Den Sieg vor rund 18.000 Zuschauern im Nieselregen von Oberhof holte sich die ukrainische Staffel, die das französische Quartett mit 45,9 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz verwies. Rang drei ging an die deutschen Lokalmatadorinnen.

Am Freitag wird das Weltcup-Programm in Oberhof mit dem Staffelbewerb der Männer fortgesetzt.


Biathlon-Weltcup in Oberhof (GER) - Ergebnis 4X6 km Staffel Frauen:


1. Ukraine 1:20.16,1 Stunden
2. Frankreich +45,9
3. Deutschland +1.47,8
4. Norwegen +2.11,9
5. Russland +2.53,5
6. Italien +3.27,4
Dorothea Wierer, Karin Oberhofer, Nicole Gontier, Alexia Runggaldier
7. Polen +3.44,9
8. Weißrussland +4.43,4

Autor: sportnews