e Biathlon

Patrick Braunhofer ist bei der Junioren-WM in der Slowakei im Einsatz.

Junioren-WM: Braunhofer und Lardschneider in den Top-10

Die ersten Wettkampftage bei der Junioren-Biathlon-WM im slowakischen Osrblie sind vorbei. Der Südtiroler Nachwuch konnte dabei ordentliche Ergebnisse einfahren.

Im Männer-Einzel über 15 Kilometer war Patrick Braunhofer im Einsatz. Der 20-jährige aus Ridnaun machte dabei beim Stehend- und Liegendschießen je einen Fehler und wurde am Ende Achter. Zum Junioren-Weltmeister kürte sich Martin Bourgeois-Republique aus Frankreich, Silber ging an Mikita Labastau (Weißrussland), Bronze an Danilo Riethmüller (Deutschland).

Bei den Frauen war mit der Grödnerin Irene Lardschneider ebenfalls eine Südtirolerin am Start. Zwei Schießfehler zum Schluss waren zu viel für eine absolute Topplatzierung – doch für die besten Zehn reichte es dennoch. Lardschneider, die in Ruhpolding ihr Weltcup-Debüt gefeiert hat, wurde Zehnte. Damit war sie zweitbeste „Azzurra“, denn Samuela Comola wurde Achte. Gold ging an Fanqi Meng (China), vor Juliane Frühwirt und Franziska Pfnuer (beide aus Deutschland).

Passler wird Zehnte

In der Kategorie „Youth“ gingen die Frauen im Einzel über 10 Kilometer an den Start. Rebecca Passler aus Antholz wurde dabei Zehnte. Beste „Azzurra“ war Beatrice Trabucchi als Fünfte. Die WM-Goldmedaille ging an die überlegene Ukaleq Astri Slettemark (Grönland). Silber schnappte sich Tereza Vobornikova (Tschechien), Bronze ging an Heidi Nikkinen (Finnland).

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210