e Biathlon

Hat es auch nach ihrem Karriereende noch drauf: Kaisa Mäkäräinen. © kaisamakarainen

Kaisa Mäkäräinen: Die Biathlon-Rentnerin kann es nicht lassen

Nach ihrem Karriereende vor einem halben Jahr ist Kaisa Mäkäräinen ins Trainer-Business eingestiegen – eigentlich.

Denn vor kurzem hat es sich die ehemalige Skijägerin aus Ristijärvi nicht nehmen lassen, bei den finnischen Sommer-Meisterschaften im Biathlon an den Start zu gehen. Die 37-Jährige nahm aus reinem Spaß an den Wettkämpfen teil, bei denen auf Rollerski gestartet wurde. Trotzdem zeigte Mäkäräinen, dass sie auch ein halbes Jahr nach ihrem Karriereende noch top in Schuss ist: Sowohl im Rennen über 3 Kilometer als auch in jenem über 6 Kilometer war die kleine Finnin nicht zu schlagen – und holte jeweils einen Vorsprung von rund einer Minute raus.


„Es war schön, aus meiner Comfort-Zone rauszukommen“, schrieb Mäkäräinen anschließend auf Social Media, stellte aber gleichzeitig klar: „Ab nächster Woche bin ich dann wieder Trainerin.“

Die Finnin zählt mit 27 Weltcup-Triumphen, 6 WM-Medaillen und 3 Weltcup-Gesamtsiegen zu den erfolgreichsten Biathletinnen aller Zeiten. Im März dieses Jahres hat sie ihre glorreiche Laufbahn beendet, wenig später wurde bekannt, dass sie ins Trainergeschäft einsteigt. Sie fungiert als Trainerin im Vuokatti Sport Biathlon Team, in dem sich zahlreiche junge und talentierte Skijäger Finnlands wiederfinden.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210