e Biathlon

Alexia Runggaldier, Dorothea Wierer, Karin Oberhofer und Nicole Gontier Markus und Dominik Windisch Carmen Runggaldier Hannes Zingerle

Karin Oberhofer Italienmeisterin im Massenstart in Antholz

Karin Oberhofer aus Feldthurns und Christian De Lorenzi aus Bormio haben am Freitag in Antholz die Biathlon-Italienmeisterschaft im Massenstart gewonnen. Oberhofer setzte sich vor Nicole Gontier, Dorothea Wierer und Alexia Runggaldier durch, während De Lorenzi die beiden Rasner Brüder Dominik und Markus Windisch bezwingen konnte. Morgen, Samstag, werden in Antholz die Titel im Sprint vergeben.

Christian De Lorenzi kürte sich heute zum siebten Mal in seiner Karriere zum Italienmeister. Im Massenstart holte er sich seine dritte Goldmedaille, nach den beiden Siegen in Forni Avoltri 2006 und Ridnaun 2007. Der 32-Jährige aus Valtellina, der für die Forstwache startet, ließ nur eine Scheibe stehen und beendete die 15 km in 37.22,8 Minuten. Platz zwei ging mit 30,3 Sekunden Rückstand an Lokalmatador Dominik Windisch (Heeressportgruppe), der erst vor zwei Woche im Weltcup mit dem 5. Platz im Sprint von Sotschi für Schlagzeilen sorgte. Windisch zeigte auch heute eine bärenstarke Leistung in der Loipe, schoss aber insgesamt fünfmal daneben. Dritter wurde sein Bruder Markus Windisch, der bei zwei Schießfehlern, 32,1 Sekunden Rückstand auf den Sieger aufwies. Einen Podestplatz verpassten hingegen Lukas Hofer (sechs Fehler am Schießstand) und der Antholzer Daniel Taschler.

Bei den Damen feierte die 27-jährige Karin Oberhofer aus Feldthurns (Heeressportgruppe) ihren dritten Italienmeistertitel, nach den beiden Goldmedaillen in der Verfolgung und im Sprint 2010 in Valdidentro. Oberhofer schoss zweimal daneben, gewann aber mit 42,6 Sekunden Vorsprung auf die Aostanerin Nicole Gontier (drei Fehler) und 53,3 Sekunden auf Dorothea Wierer (zwei Fehler). Dahinter folgten mit den Grödnerinnen Alexia Runggaldier und Michela Ponza sowie der Ridnaunerin Federica Sanfilippo drei weitere Südtirolerinnen.


Südtiroler gewinnen drei Titel und 9 Medaillen in den Jugendklassen

Bei den Junioren setzte sich Giuseppe Montello aus dem Friaul vor dem Bronzemedaillengewinner der Junioren-EM Benjamin Plaickner und Maikol Demetz durch. Bei den gleichaltrigen Mädchen ging der Titel hingegen an Lisa Gasser aus St. Lorenzen.

Einen Südtiroler Doppelerfolg gab es auch in der Altersklasse U18. Die Grödnerin Carmen Runggaldier dominierte das Rennen und gewann mit mehr als vier Minuten Vorsprung auf die Antholzerin Katharina Leitgeb. Bei den Burschen siegte Andrea Majori aus Valtellina vor Andrea Baretto, Federico Di Francesco und Felix Zingerle.

In der Altersklasse U16 feierten die Südtiroler sogar einen Dreifacherfolg. Gold ging an Hannes Zingerle, Silber an Patrick Braunhofer und Bronze an Paul Traut Bei den Mädchen profitierte Michela Salvagno aus dem Piemont von der katastrophalen Schießleistung von Alice Cogilli und der Grödnerin Irene Lardschneider, die beide neun Scheiben stehen ließen, und holte sich den Italienmeistertitel.



Ergebnisse Biathlon-Italienmeisterschaft Antholz

Mass start Männer, 15 km
1. Christian De Lorenzi (Forstwache) 37.22,6 (1 Schießfehler)
2. Dominik Windisch (Heeressportgruppe) 37.52,9 (5)
3. Markus Windisch (Heeressportgruppe) 37.54,7 (4)
4. Lukas Hofer (Carabinieri) 38.38,3 (6)
5. Daniel Taschler (Forstwache) 39.10,8 (3)
6. Mirco Doddi (Heeressportgruppe) 40.26,5 (4)

Mass start femminile 12,5 km
1. Karin Oberhofer (Heeressportgruppe) 36.00,1 (1)
2. Nicole Gontier (Heeressportgruppe) 36.42,7 (3)
3. Dorothea Wierer (Finanzwache) 36.53,4 (2)
4. Alexia Runggaldier (Polizei) 36.59,1 (2)
5. Michela Ponza (Finanzwache) 39.01,2 (4)
6. Federica Sanfilippo (Polizei) 39.21,5 (6)


Alle Ergebnisse im PDF-Anhang

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210