e Biathlon

Dominik Windisch & Co. gehen im bayrischen Ruhpolding an den Start (Foto: APA)

Keine Verschnaufpause für die Biathleten

Am Wochenende haben die heimischen Skijäger mit zwei Podestplatzierungen aufhorchen lassen. Zeit, die Erfolge voll auszukosten, bleibt allerdings keine, denn am Montag übersiedelte der Weltcuptross nach Ruhpolding, wo bereits am Mittwoch das nächste Rennen am Programm steht.

Los geht es um 14.20 Uhr mit dem Einzelbewerb der Männer. Tags darauf absolvieren die Frauen ihr Distanzrennen, während am Freitag und Samstag die Staffeln ausgetragen werden. Den Abschluss bilden die Massenstartbewerbe am Sonntag.

Die italienische Nationalmannschaft wird in exakt jener Formation an den Start gehen, wie bereits zu letzt in Oberdorf. Bei den Männern wurden neben den Südtirolerin Lukas Hofer und Dominik erneut Thomas Bormolini, Giuseppe Montello und Thierry Chenal nominiert, bei den Frauen hingegen Nicole Gontier, Lisa Vittozzi und die heimischen Biathletinnen Federica Sanfilippo und Dorothea Wierer. Alexia Runggaldier wird indessen weiter mit dem Wettkampfsport aussetzen. Die Grödnerin hat ihr Weltcup-Comeback für die folgende Woche in Antholz geplant, wie sie am Montag im SportNews-Interview verriet.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..