e Biathlon

Lina Zingerle freut sich über Silber. © lm

Linda Zingerle sprintet zu Silber

Jetzt hat auch Südtirol eine Medaille bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft der Biathleten in Obertilliach (Osttirol) erobert. Linda Zingerle gewann am Montag Silber im Sprintwettkampf. Am Nachmittag holte sich auch Fabio Piller Cottrer aus Ploden/Sappada eine Silbermedaille.

Linda Zingerle war gewissermaßen als „Titelverteidigerin“ in den Sprintwettkampf gestartet. Im letzten Jahr hatte sie in Lenzerheide (Schweiz) Gold geholt. Diesmal musste sie nur um 5,2 Sekunden der überragenden Slowenin Lena Repinc (die in der selben Trainingsgruppe wie der Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar arbeitet) geschlagen geben.


Einen Fehler im liegenden Anschlag steckte die Antholzerin relativ locker weg, dann war sie auf der Loipe und am Schießstand überragend und sicherte sich souverän den 2. Platz. „Ich fühlte mich läuferisch gut drauf, es hat gepasst, jetzt freue ich mich auf den Verfolgungswettkampf vom Mittwoch“, kommentierte Linda Zingerle nach der Siegerehrung. Dritte wurde – mit einer sensationellen Schlussrunde – die Deutsche Selina Grotian.

Linda Zingerle (links) deutet einmal mehr ihr Potential an. © lm

Piller Cottrer holt Silber
Zingerles Medaille beflügelte wohl auch die Männer im italienischen Team, so dass sich Fabio Piller Cottrer, Sohn des legendären Langläufers Pietro, ebenso Silber sichern konnte. Gold ging diesmal wieder an den Russen Denis Irodov, der somit seinen Triumph vom Einzelwettkampf am Samstag wiederholen konnte. Auf Platz drei findet sich der Pole Jan Gunka.

Fabio Piller Cottrer, Sohn des legendären Langläufers Pietro, holte ebenfalls Silber. © lm

Insgesamt präsentierte sich Italiens Team diesmal sehr stark. Neben den Medaillengewinnern gab es gute Platzierungen auch für Martina Trabucchi (10.), Sara Scattolo (24.), Marco Barale (7.) und Stefan Navillod (28.). Nur Nicolò Betemps als 69. tanzte aus der Reihe, konnte sich für die Verfolgungswettkämpfe nicht qualifizieren.

Am Dienstag sind die Junioren und Juniorinnen mit ihren Sprintwettkämpfen an der Reihe.

Autor: luis.mahlknecht

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210