e Biathlon

Alexander Loginov gewann den Sprint in Oberhof. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ

Loginov trotzt dem Sauwetter – Auch ein Italiener überzeugt

Der Biathlon-Weltcup wurde am Freitag mit einem Herren-Sprint in Oberhof fortgesetzt. Dabei hat auch ein Italiener auf sich aufmerksam gemacht.

Ohnehin besticht Thomas Bormolini in dieser Saison mit konstanten Leistungen. Vor dem Rennen am Freitag lag der 30-jährige Lombarde im Gesamtweltcup auf Rang 26. Jetzt hat er aber noch einmal einen draufgelegt. Bei eisiger Kälte (-3 Grad Celsius), starkem Schneefall und stark drehendem Wind in Oberhof behielt Bormolini den Durchblick (0 Fehler am Schießstand) und landete am Ende auf Rang 13. Dabei sah es zwischenzeitlich so aus, als wäre noch mehr möglich gewesen. Doch auf der Schlussrunde verlor Bormolini noch einige Plätze.


Mit seinem 13. Platz sorgte Bormolini aber allemal für einen Lichtblick im Team der Azzurri – auch, weil Team-Leader Lukas Hofer derzeit eine Pause einlegt, um für die Olympischen Spielen in Peking in Top-Form zu kommen. Bormolini war übrigens nur einer von zwei Athleten aus den Top-16, die am Schießstand fehlerfrei blieben. Zweitbester Azzurro wurde Weltcup-Rückkehrer Dominik Windisch auf Rang 33. Damit sammelte er genauso wie Tommaso Giacomel (35.) zumindest einige Weltcuppunkte und wird bei der Verfolgung am Sonntag dabei sein.

Loginov siegt vor Jacquelin
Den Sieg holte sich der Russe Alexander Loginov, der Emilien Jacquelin noch von der Spitzenposition verdrängen konnte. Der Franzose bleibt durch seinen 2. Platz aber im Gelben Trikot des Gesamtführenden. Für Loginov war es der insgesamt 4. Weltcupsieg und der bereits 2. in Oberhof. Das Podest komplettierte der Norweger Sturla Holm Lægreid.

Emilien Jacquelin wurde noch von der Spitze verdrängt. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ


Weiter geht’s beim Weltcup in Oberhof am Freitagnachmittag (14.15 Uhr) mit dem Sprint der Damen. Dabei peilt Dorothea Wierer ihren ersten Podestplatz in dieser Saison an.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210