e Biathlon

Federica Sanfilippo kehrt in den Weltcup zurück. © Federica Sanfilippo / Social Media

Nach dürftigem Start: Rochade in Italiens Biathlon-Team

Der Auftakt in die neue Saison verlief für die heimischen Biathleten enttäuschend. Nun hat der sportliche Leiter Fabrizio Curtaz reagiert und einige Änderungen vorgenommen.

So haben sich die heimischen Biathleten den Auftakt in die neue Saison wohl nicht vorgestellt. Nach 12 Rennen stehen den Azzurri drei siebte Plätze zu Buche, eingefahren von Lukas Hofer, Tommaso Giacomel und Lisa Vittozzi. Ansonsten waren die heimischen Ski-Jäger oft unter ferner liefen unterwegs. Für die letzte Etappe des Kalenderjahrs 2021 im französischen Le Grand-Bornand hat der sportliche Leiter Fabrizio Curtaz einige Änderungen vorgenommen.


Bei den Damen gibt es aus Südtiroler Sicht erfreuliche Neuigkeiten. Federica Sanfilippo, die im Frühling aus der Nationalmannschaft aussortiert wurde und sich nun auf eigene Faust durchkämpft, wird schneller als erwartet in den Weltcup zurückkehren und am Wochenende in den französischen Alpen laufen.

Linda Zingerle steigt auf, Windisch ab
Neben ihr und Dorothea Wierer wird eine weitere Südtirolerin zu sehen sein: Linda Zingerle, die in den vergangenen Wochen im IBU-Cup für mächtig Furore gesorgt hat, wird ihr Weltcup-Debüt geben. Die Tochter von Erfolgstrainer Andreas Zingerle gilt als eines der größten Talente des Landes, nun betritt die mehrfache Medaillengewinnerin bei Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften erstmals die große Biathlon-Bühne. Italiens Quartett vervollständigt Lisa Vittozzi, die in diesem Winter bisher die konstanteste Azzurra ist. Samuela Comola, Eleonora Fauner und Michela Carrara sind indes nicht mehr dabei.

Bei den Herren gibt es ebenfalls Veränderungen. Die namhafteste betrifft Dominik Windisch. Der Rasner war bisher überhaupt nicht in Fahrt gekommen und wird deshalb – genauso wie Didier Bionaz – zumindest für das anstehende Wochenende im IBU-Cup in Obertilliach laufen. Folglich ist Lukas Hofer der einzige Südtiroler im Herren-Aufgebot, das Thomas Bormolini, Daniele Cappellari und der zuletzt starke Tommaso Giacomel komplettieren.
Das Programm in Le Grand-Bornand
DatumZeitRennen
Donnerstag, 16. Dezember14.15 UhrDamen-Sprint
Freitag, 17. Dezember14.15 UhrHerren-Sprint
Samstag, 18. Dezember13.00 UhrDamen-Verfolgung
15.00 UhrHerren-Verfolgung
Sonntag, 19. Dezember12.45 UhrDamen-Massenstart
14.45 UhrHerren-Massenstart

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH