e Biathlon

In Ridnaun ist alles bereit für den IBU Junior Cup. (Foto: hk media)

Nachwuchs-Biathleten messen sich in Ridnaun

Ridnaun steht ein ereignisreicher Biathlon-Winter bevor. Während es bis zu den Europameisterschaften im Jänner noch ein Weilchen dauert, steht der erste Höhepunkt schon am Wochenende auf dem Programm.

Mehr als 270 Nachwuchs-Biathleten aus 38 verschiedenen Nationen werden am Freitag und Samstag in Ridnaun beim IBU Junior Cup am Start sein. Das ist der Juniorenweltcup im Biathlon. Der Starschuss in die neue Saison erfolgte vor einer Woche in Obertilliach in Osttirol. Jetzt steht in Ridnaun die zweite Etappe auf dem Programm. Los geht es am Freitag ab 10 Uhr mit den Einzelwettkämpfen der Männer und Frauen. Am Samstag geht es mit den Sprints weiter. Wettkampfleiter Manuel Volgger sieht Ridnaun gerüstet für den IBU Junior Cup: „Die Loipen und der Schießstand sind in einem hervorragenden Zustand. Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt.“

Drei Südtiroler am Start

Am Start beim Biathlon-Wochenende in Ridnaun sind auch drei Südtiroler Talente. Bei den Frauen ist die Grödnerin Irene Lardschneider aus Wolkenstein am Start. Lardschneider ist eine der größten Nachwuchshoffnungen in Südtirol. Bei der Junioren-WM im Februar, hat sie sich im Sprint die Goldmedaille gesichert. Bei den Herren sind mit Peter Tumler (Martell) und Patrick Braunhofer zwei Südtiroler am Start. Für Braunhofer ist es, genauso wie für seinen Trainer Alex Inderst, ein Heimrennen. Die beiden kommen nämlich aus Ridnaun.

Das Programm beim IBU Junior Cup in Ridnaun

Freitag, 15. Dezember
10 Uhr: Einzelwettkampf Männer (15 km)
13.30 Uhr: Einzelwettkampf Frauen (12,5 km)

Samstag, 16. Dezember
10 Uhr: Sprint Männer (10 km)
13 Uhr: Sprint Frauen (7,5 km)

SN/cst

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210