e Biathlon

Extreme Bedingungen für die Männer-Staffel der Biathleten in Hochfilzen (Foto: APA)

Norweger gewinnen Biathlon-Staffel der Männer - Italien auf Platz 5

Unter extrem schwierigen Bedingungen hat die italienischen Herren-Staffel um die Südtiroler Lukas Hofer und Dominik Windisch den fünften Platz erreicht.

Heftiger Wind sorgte beim Staffel-Rennen der Herren in Hochfilzen für zahlreiche Fehlschüsse. Auch die italienische Staffel musste gegen die extremen Bedingungen ankämpfen,zeigte aber eine beherzte Laufleistung und war auch beim Schießen relativstabil.

Die Norweger um Ausnahmeathlet Ole Einar Björndalen kamen am besten mit dem heftigen Wind zurecht und setzten sich bereits zu Beginndes Rennens vom Rest ab. Einzig die Belgier konnten dank einer hervorragenden Leistung zu Beginnmithalten.


Norweger souverän, Deutsche und Franzosen kämpfen um Platz 2

Mit großem Einsatz und dank leicht verbessertenWetterbedingungenkonnten sich dann die Staffeln aus Frankreichsowie Deutschland näher an die führenden Norwegerherankämpfen.

Die italienische Staffel stabilisierte sich auf dem fünften Platz, konnte die Schweden auf Platz 4 jedoch nicht mehr einholen.


Die Ergebnisse der Biathlon-Staffel der Männer in Hochfilzen:

1. Norwegen 1:21.21,8 Stunden
2. Deutschland +1.54Minuten
3. Frankreich +2.34
4. Schweden +2.54
5. Italien +3.19
6. Ukraine +3.24
7. Schweiz +3.30
8. Russland +3.35
9. USA +3.38
10. Lettland +5.30

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210