e Biathlon

Rebecca Passler brachte das Team Italiens als 11. über die Ziellinie.

Passler und Braunhofer: Loipe kostet die Top 10

Zur besten Mittagszeit ging am Sonntag in Pokljuka (SLO) die Single-Mixed-Staffel über die Bühne. Beim norwegischen Sieg verkauften sich Rebecca Passler und Patrick Braunhofer nicht schlecht, doch für ein Topresultat fehlte eine Spitzenzeit beim Laufen.

Norwegen hat die Single-Mixed-Staffel in Pokljuka gewonnen. Das skandinavische Duo (Vetle Sjaastad Christiansen und Ingrid Landmark Tandrevold) war immer in einer Spitzenposition und gewann am Ende überlegen vor Frankreich (+41,0 Sekunden). Hinter Antonin Guigonnat und Lou Jeanmonnot belegten die Schweizer (Niklas Hartweg/Amy Baserga) den 3. Platz.


Das junge Südtiroler Duo, bestehend aus Rebecca Passler und Patrick Braunhofer, tat sich von Anfang an schwer – zumal beide auch Probleme auf der Loipe hatten und zu Sturz kamen bzw. sich im Schnee verhedderten. So ging viel Zeit verloren. Beim Schießen hingegen waren die beiden Südtiroler stark. Nur 6 Fehler insgesamt sind weniger als die Schweiz (8) und gleich viele wie Frankreich. Beide Nationen standen auf dem Podest.

Patrick Braunhofer kam zu Beginn des Rennens zu Sturz. © Al Tielemans / Al Tielemans for YIS/IOC

Für die Azzurri reichte es am Ende hingegen knapp nicht für einen Top-10-Platz. Obwohl Passler und Braunhofer zum Schluss des Rennens immer stärker wurden, konnte Schweden (mit unglaublichen 3 Strafrunden und 13 Nachladern) nicht eingeholt werden. So blieb es beim 11. Platz.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH