e Biathlon

Stark in Nove Mesto: Die Mixed-Staffel der Azzurri. © APA/afp / MICHAL CIZEK

Platz 2: Nur überragende Norweger schlagen Wierer & Co.

Das war ein bärenstarker Abschluss von Lukas Hofer, Dorothea Wierer & Co: In der Mixed-Staffel in Nove Mesto sicherten sich die Azzurri den 2. Rang – geschlagen nur von einer überragender norwegischen Mannschaft.

Ein starker Auftritt von allen vier Startern, sicherte der Mannschaft Italiens den 2. Platz in der Mixed-Staffel. Damit schließen die Azzurri eine Weltcupwoche auf tschechischem Schnee ab, die vor allem für Lukas Hofer und Dorothea Wierer sehr erfolgreich war.


Startläuferin Lisa Vittozzi und Wierer brachten ihr Team in die Erfolgsspur. Die Friulanerin musste zwar viermal nachladen, war im regennassen Schnee von Nove Mesto aber enorm stark unterwegs. An Position 3 liegend übergab sie an Wierer, die ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen konnte. Ebenfalls nicht fehlerfrei am Schießstand, konnte die Antholzerin als Zweite (zeitgleich mit Frankreich) an Dominik Windisch übergeben. Am Ende war es Lukas Hofer, der eine gute Minute nach Johannes Thingnes Bø über die Ziellinie fuhr und seine Mannschaft über Rang 2 jubeln ließ. An der Spitze lief die norwegische Staffel ein einsames Rennen.

Norwegen überragend
Die beiden Frauen, Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Røiseland, lieferten eine tadellose Leistung ab. In der Folge übernahmen die Bø-Brüder, die sich ebenfalls keine Blöße gaben. Unangefochten feierte Norwegen in der Mixed-Staffel einen Start-Ziel-Sieg.

Dahinter entwickelte ein Kampf um die Podestplätze, der erst auf der Schlussrunde so etwas wie Spannung aufkommen ließ. Hofer agierte souverän, machte im Gegensatz zu Martin Ponsilouoma beim Stehenschießen aber nur einen Fehler. Der Schwede zauderte und ließ Quentin Fillon-Maillet wieder hoffen, doch am Ende blieb es bei Rang 3 für die Skandinavier.



Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210