e Biathlon

Lukas Hofer wird mit Nummer 42 in den Einzelwettkampf starten. © IBU / Manzoni

Platzt der Knoten ausgerechnet daheim?

Lukas Hofer ist derzeit in Top-Form. Mit dem lang ersehnten Podestplatz wollte es jedoch auch zuletzt nicht klappen. Nun soll sich dies ausgerechnet in Antholz ändern. Also dort, wo er in der Vergangenheit bereits große Erfolge feierte.

7 Mal stand Lukas Hofer in seiner Karriere bei einem Einzelrennen am Treppchen. Das letzte Mal war dies am 22. März 2019 in Oslo der Fall, als er im Sprint nur von Johannes Thingnes Bø geschlagen wurde. Nun soll dieser Bann ausgerechnet in Antholz gebrochen werden. Dort bejubelte der Montaler in der Vergangenheit einige seiner größten Erfolge. So feierte er hier im Jänner 2014 seinen bislang einzigen Weltcupsieg. Im Vorjahr schnappte sich Hofer bei der Heim-WM dann Silber mit der Mixed-Staffel.


In den letzten 4 Solo-Wettkämpfen im Weltcup war Hofer nie schlechter als auf Rang 6 klassiert. Dazu heimste er mit der Männer-Staffel am vergangenen Freitag einen Podestplatz ein. Hofer zeigte sich beim Doppel-Weltcup in Oberhof vor allem läuferisch in einer überragenden Verfassung. Nur Johannes Thingnes Bø ist in der Loipe derzeit zumeist noch schneller unterwegs.

Doll eröffnet – Hofer mit 42
Für die Herren steht am Freitag – wie für die Damen am Vortag – ein Einzelwettkampf (dort wird für jeden Schießfehler eine Strafminute aufgebrummt) auf dem Programm. Hofer nimmt dieses Rennen über 20 km mit Startnummer 42 in Angriff. Der zweite Südtiroler, Dominik Windisch (er zeigte zuletzt ansteigende Form), startet bereits zuvor (mit Nummer 36) in den Wettkampf, der vom Deutschen Benedikt Doll eröffnet wird. Topfavorit Johannes Thingnes Bø kommt mit Nummer 31. Neben Hofer und Windisch werden mit Thomas Bormolini (3), Tommaso Giacomel (57) und Didier Bionaz (85) drei weitere Azzurri im Einzel am Freitag (13.15 Uhr) an den Start gehen. Mit dem SportNews-Liveticker sind Sie hautnah dabei.
Weltcup in Antholz: Das weitere Programm
Freitag:
13.15 Uhr: Einzel der Herren

Samstag:
13.10 Uhr: Massenstart der Damen
15.05 Uhr: Staffel der Herren

Sonntag:
12.45 Uhr: Staffel der Damen
15.05 Uhr: Massenstart der Herren

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210