e Biathlon

Johannes Thingnes Bø ist Gesamtweltcup-Sieger. © APA/afp / ANDERS WIKLUND

Routine triumphiert: Bø zum dritten Mal Gesamtweltcup-Sieger

In einem unfassbar spannenden letzten Weltcup-Rennen hat sich Johannes Thingnes Bø beim Massenstart in Östersund zum Gesamtweltcup-Sieger gekürt. Lukas Hofer konnte hingegen nicht an die vergangenen beiden Erfolge anknüpfen.

Bis zum letzten Schießen stand die Entscheidung noch aus. Johannes Thingnes Bø kam als Dritter zum zweiten Stehendanschlag, Sturla Holm Lægreid 10 Sekunden später als Fünfter. Bø legte dabei vor, schoss beim letzten Schuss aber daneben – eine Strafrunde. Hätte Lægreid also eine 0 geschossen, dann wäre ihm die große Kugel wohl nicht mehr zu nehmen gewesen. Doch auch er zielte daneben, und das gleich zwei Mal. Somit war klar: Bø wird sich zum dritten Mal in Folge zum Gesamtsieger im Biathlon küren.


Bø wurde am Ende Dritter hinter dem Franzosen Simon Desthieux und dem Russen Eduard Latypov. Sturla Holm Lægreid wurde Achter und zeigte gleich großen Sportsgeist: Direkt nach dem Überqueren der Ziellinie gratulierte er seinem Kontrahenten, Landsmann und Freund Bø. Die kleine Kristallkugel im Massenstart ging übrigens auch an einen Bø: Tarjei Bø, der ältere Bruder von Johannes Thingnes, sicherte sich das Edelkristall mit einem 6. Platz.

Für Lukas Hofer verlief der Massenstart bei der Windlotterie in Östersund nicht nach Wunsch. Er zielte am Schießstand insgesamt sechs Mal daneben und überquerte die Ziellinie am Ende als 18. – nach seinem Sieg beim Sprint am Freitag und dritten Platz bei der Verfolgung am Samstag wird es der Montaler aber verkraften können. Er hat beim Weltcup-Finale in Östersund nämlich gezeigt, dass er mittlerweile ein fixer Bestandteil in der Weltspitze ist.

Massenstart in Östersund, Ergebnisse

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210