e Biathlon

Peter Tumler und Patrick Braunhofer (v.l.)

Schwere Bedingungen für den Biathlon-Nachwuchs

Am Mittwoch stehen die ersten Wettkämpfe bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Biathleten in Osrblie (Slowakei) an. Die Sportler aus der Jugendkategorie (Jahrgang 1998 und jünger) bestreiten ihren Einzelwettkampf.

Von Luis Mahlknecht aus Osrblie


Dabei könnten die Bedingungen in der zentralen Slowakei schwieriger nicht sein. Hohe Temperaturen, dazu Regen und Wind machen aus den Strecken ein tiefes Geläuf, bei dem man öfters einsinkt. Doch die IBU-Vertreter sind guter Dinge, die Organisatoren haben Erfahrung und auch reichlich Schneereserven gelagert, so dass einem ersten Start am Mittwoch um 11 Uhr nichts im Wege zu stehen scheint.

In Italiens Aufgebot stehen auch drei Südtiroler, die allesamt der Jugendklasse angehören. Für Peter Tumler aus Martell ist es die zweite Junioren-WM (im vergangenen Jahr holte er in Rumänien auch Staffel-Bronze), Patrick Braunhofer aus Ridnaun und Irene Lardschneider aus Wolkenstein sind indes WM-Neulinge. Für sie geht es heute mit dem längsten Wettkampf los, bei dem jeder Fehler mit einer Zeitstrafe (bei der Jugend 45 Sekunden) „quittiert“ wird. Die Strecken selbst sind sehr wellig und anstrengend, mit einigen sehr „giftigen“ Anstiegen, die von den Nachwuchsbiathleten alles abverlangen.

Insgesamt sind 36 Nationen in Osrblie angemeldet. Bis zum 28. Februar werden 16 Wettkämpfe ausgetragen, und zwar in jeder Kategorie Einzel, Sprint, Verfolgung und Staffel. Im vergangenen Jahr waren in Rumänien für Italien besonders die Burschen erfolgreich, holten dort drei Medaillen. Ob das diesmal dem Team um Alexander Inderst, Michela Ponza und Samantha Plafoni wieder gelingen kann?


Das Programm in Osrblie:

Mittwoch, 22. Februar:
Einzelwettkampf Jugend (11 Uhr Burschen, 14 Uhr Mädchen)
Donnerstag, 23. Februar: Einzelwettkampf Junioren (11 Uhr Burschen, 14 Uhr Mädchen)
Freitag, 24. Februar: Sprint Jugend (11 Uhr Burschen, 14 Uhr Mädchen)
Samstag, 25. Februar: Sprint Junioren (11 Uhr Burschen, 14 Uhr Mädchen)
Sonntag, 26. Februar: Verfolgungswettkämpfe (11 Uhr Jugend männlich, 12 Uhr Junioren männlich, 14.15 Uhr Junioren weiblich, 15.20 Uhr Jugend weiblich)
Montag, 27. Februar: Staffeln Jugend (11 Uhr Jugend männlich, 13.35 Uhr Jugend weiblich)
Dienstag, 28. Februar: Staffeln Junioren (11 Uhr männlich, 14 Uhr weiblich)





Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210