e Biathlon

Lisa Vittozzi geht neue Wege. © AFP / JOE KLAMAR

So will Lisa Vittozzi zurück an die Weltspitze

Nachdem sie 2019 den Gesamtweltcup um Haaresbreite Dorothea Wierer überlassen musste, hat Lisa Vittozzi nie mehr an diese Leistungen anknöpfen können. Jetzt soll ein signifikanter Wechsel die Wende einleiten und sie dorthin zurückbringen, wo sie schon einmal war.

Lisa Vittozzi hat in Vergangenheit oft bewiesen, dass sie über das Potential verfügt, um dauerhaft in der Weltspitze mitzumischen. Sechs Weltcupsiege, eine olympische und vier WM-Medaillen sprechen für sich. In den letzten Jahren hatte die Athletin aus Sappada jedoch immer wieder große Probleme – vor allem mit dem Schießen, das sich teilweise auch auf die Laufleistungen negativ auswirkte. Nun soll ein Materialwechsel sie auf die richtige Bahn zurückführen.


Wie die 27-Jährige am Donnerstag bekanntgab, wechselt sie von ihrem langjährigen Partner Rossignol, der u.a. Dorothea Wierer ausstattet, zum französischen Sportartikelhersteller Salomon. Die blauen Skier haben im Vorjahr die Norwegerin Marte Olsbu Røiseland zur mit Abstand erfolgreichsten Biathletin der Welt gemacht.

Zurück an die Weltspitze?
Ob die neuen Latten an Vittozzis Füßen die erhoffte Wende bringen, muss sich erst zeigen. Den ersten offiziellen Wettkampf mit Salomon bestreitet die Italienerin voraussichtlich Ende August bei der in Ruhpolding stattfindenden Sommer-Weltmeisterschaft im Biathlon.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH