e Biathlon

Martin Fourcade ist im Sprint der Topfavorit (Fotos: Manzoni) Im Vorjahr gewann in Antholz der Schwede Fredrik Lindstroem Die Südtiroler Hoffnungen ruhen besonders auf Lukas Hofer

Sprint der Männer am Freitag - Südtiroler Trio am Start

Fünf Sprints wurden in der Saison 2012/13 bisher ausgetragen – fünf Mal stand ein anderer Biathlet auf dem höchsten Treppchen des Podests. Das ist der Beweis, dass es im Biathlon-Weltcup heuer so eng zugeht, wie schon lange nicht mehr. Der Startschuss zum sechsen Sprintrennen in dieser Saison fällt um 14.30 Uhr.

Mit Martin Fourcade (FRA), Dmitry Malishko (RUS), Jakov Fak (SLO), Andreas Birnbacher (GER) und Jean Philippe Leguellec (CAN) kamen alle fünf Sprint-Sieger dieser Saison sogar aus einem anderen Land. Fourcade trägt derzeit das Rote Trikot des Führenden der Sprint-Wertung (218 Punkte) und hat auch in der Gesamtweltcup-Liste mit 564 Zählern die Nase vorn. Der 24-Jährige hat zudem den letzten Sprint in Ruhpolding für sich entscheiden können, weshalb er in Antholz Favorit und Gejagter sein wird.

Konkurrenz bekommt Fourcade von einem Norweger: Emil Hegle Svendsen hat in dieser Saison zwar noch keinen Sprint gewonnen, doch im Jahr 2013 war er in insgesamt vier Rennen (zwei Sprints, eine Verfolgung, ein Massenstart) nie schlechter als auf Rang vier. Auch die russische Mannschaft hat mit Evgeny Ustyugov und Shooting-Star Dmitry Malyshko zwei ganz heiße Eisen im Feuer. Der Schwede Fredrik Lindström möchte hingegen seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Aber auch Andreas Birnbacher ist in Antholz jederzeit für ein Spitzenergebnis gut.
'

"Azzurri" setzen auf Lukas Hofer

Was die „Azzurri“ angeht, so liegen die größten Hoffnungen auf Lukas Hofer. Der Montaler hat mit dem zwölften Platz beim Massenstart in Ruhpolding einen bärenstarken Eindruck hinterlassen. Ebenfalls im Fokus stehen werden Markus und Dominik Windisch, die nur einen Steinwurf von der Südtirol Arena entfernt zu Hause sind. Neben dem Südtiroler Triosind auch Pietro Dutto und Christian Martinelli, der erstvor wenigen Stunden Vater geworden ist, am Start.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210