e Biathlon

Schwanger: Biathletin legt eine Pause ein. © APA / BARBARA GINDL

Star-Biathletin wird Mutter

Zurzeit läuft in Ruhpolding die stark besetzte Weltmeisterschaft im Sommerbiathlon. Ein Star der Szene kann daran nicht teilnehmen.

Vor der abgelaufenen Saison war sie nur Fachleuten ein Begriff. Nach dem letzten Winter kennt sie wohl jeder Biathlon-Fan: Hanna Sola. Die Belarussin hat eine rasante Entwicklung hingelegt und im Olympia-Jahr ihren endgültigen Durchbruch geschafft. Sie feierte beim Sprint in Hochfilzen ihren ersten Weltcup-Sieg und bestieg drei weitere Male das Einzel-Podest. Bei den Olympischen Spielen fehlte ihr als Vierte der Verfolgung nur ganz wenig zu einer Medaille.


Aufgrund der russischen Invasion in die Ukraine konnte sie nach den Winterspielen in Peking allerdings an keinen Wettkämpfen mehr teilnehmen. Und weil sich das in der neuen Saison wohl nicht ändern wird, hat die 26-Jährige die Zwangspause genutzt, um erstmals Mutter zu werden. Das verkündete ihr Trainer Oleg Ryzhenkov gegenüber dem Portal Championat. Demnach sei Sola nicht die einzige, die eine Babypause einlegt. Auch die 31-jährige Iryna Leshchanka sei schwanger. Beide Athletinnen haben aber den Wunsch geäußert, nach der Schwangerschaft in den Leistungssport zurückzukehren. Ziel sind die Olympischen Spiele 2026 in Mailand und Cortina.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH