e Biathlon

Tommaso Giacomel im Gespräch. © Tommaso Giacomel

Südtirol-Bezug und getrübte Olympia-Freude

Wer sich im Biathlon ein wenig auskennt, weiß, wer Tommaso Giacomel ist. Er hat im Weltcup schon gezeigt, dass er ein Talent ist, und er wird auch bei den Olympischen Spielen in Peking dabei sein.

Wenn ich mit ihm spreche, kann ich das im Südtiroler Dialekt machen, obwohl er gar kein Südtiroler ist. Er stammt aus Imer im Trentino, das ist im Primiero-Tal. Ein Skirennläufer aus seinem Dorf war in der Sportschule Mals. Giacomel wollte auch dorthin. „Außer 'Hallo, wie gehts' konnte ich kein Deutsch, aber es hat mir sofort getaugt“, sagt er.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH