e Biathlon

In Antholz geht traditionell die Post ab. © AFP / TIZIANA FABI

Südtirol ist auch im nächsten Winter eine Biathlon-Hochburg

Biathlon und Südtirol – das passt einfach. Deshalb werden auch im kommenden Winter wieder zahlreiche Events der Skijäger auf heimischem Boden über die Bühne gehen.

Absolutes Highlight ist natürlich der Weltcup in Antholz, der vom 21. bis 24. Jänner 2021 vorgesehen ist. Im Kalender stehen dabei ein Einzelrennen, ein Massenstart und ein Staffelrennen, jeweils für Damen und Herren. Aber auch eine Stufe unter dem Weltcup ist Südtirol ein beliebter Austragungsort: Im IBU-Cup, der zweithöchsten Rennserie, stehen gleich 3 Etappen auf heimischem Boden auf dem Programm.


Vom 14. bis 20. Dezember sind die Skijäger in Martell im Einsatz und werden dort gleich sechs Rennen (darunter die neue Disziplin Super Sprint) austragen. In Ridnaun werden sogar zwei Etappen auf einmal abgehalten. Anfang März 2021 gastieren die Biathleten zunächst im Rahmen der achten Etappe und gleich im Anschluss anlässlich des IBU-Cup-Finals im Südtiroler Biathlon-Ort.

Gleich 2 Etappen gibt es heuer in Ridnaun. © hkMedia


Zwischen dem 6. und dem 13. März 2021 werden in Ridnaun insgesamt zehn Wettkämpfe abgewickelt. Die Biathletinnen und Biathleten werden aller Voraussicht nach aber schon am 1. März eintreffen und deshalb zwei volle Wochen in Ridnaun verbringen. Nach einigen Trainingstagen findet im EM-Ort von 2018 zum Auftakt am Samstag, 6. März jeweils ein Einzelwettkampf für Frauen und Männer statt, 24 Stunden später werden Siegerin und Sieger im Sprint gekürt. In der darauffolgenden Woche stehen eine Single-Mixed-, bzw. Mixed-Staffel an (Mittwoch, 10. März), ehe am Freitag, 12. März neuerlich im Sprint und am Samstag, 13. März im Massenstart die Würfel fallen.

Autor: det/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210