e Biathlon

Die 1 auf dem Trikot steht stellvertretend für die Klasse von Johannes Thingnes Bø: Der Norweger ist aktuell die absolute Nummer 1 in der Biathlon-Welt. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Tarjei Bø hatte recht: Norwegen dominiert in Ruhpolding

Er ist und bleibt der überragende Biathlet der Saison: Johannes Thingnes Bø hat auch den Massenstart in Ruhpolding gewonnen und damit seinen 4. Sieg in Serie eingefahren. Selbst 3 Schießfehler konnten den Norweger nicht stoppen.

Tarjei Bø, der ältere Bruder von Johannes Thingnes, hatte zuletzt gesagt, dass Norwegen fast schon zu viele Weltklasse-Biathleten habe. Nach dem Massenstart-Rennen in Ruhpolding muss man ihm Recht geben. Die ersten vier Plätze gingen allesamt an die Skandinavier, die aktuell mit Johannes Thingnes Bø über einen der Besten aller Zeiten verfügen.


Bø war nicht makellos am Schießstand. Nur der Franzose Fabien Claude (10.) leistete sich ebenfalls 3 Fehler und blieb trotzdem in den Top 10. Für den Norweger gingen sich aber nicht nur die besten 10 aus. Bø stand nach der schnellsten Laufzeit am Ende wieder ganz oben. Auf der letzten Runde hatte er seinen Landsmann Vetlje Staastad Christiansen abgefangen, der nach dem 4. Schießen knapp in Führung lag. Dritter wurde Sturla Holm Laegreid, gefolgt von Tarjei Bø auf Rang 4.

Giacomel zu fehleranfällig

Dem Rest des Feldes blieben nur die weiteren Plätze übrig. Vor allem der Litauer Vytautas Strolia hätte gute Chancen auf das Podest gehabt, doch er machte beim letzten Schießen einen Fehler und beendete das Rennen auf Platz 6. Weniger gut lief es für Tommaso Giacomel, den einzigen Italiener im Feld. 2 Fehler beim ersten und 3 Fehler beim letzten Schießen waren zu viel des Guten. Am Ende stand für den Trentiner der 20. Platz zu Buche.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH