e Biathlon

Biathlon-Star Denise Herrmann. © ANSA / CHRISTIAN BRUNA

Verfrühte Weihnachtspause für Denise Herrmann

Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann verzichtet zum Abschluss des Biathlon-Weltcups im französischen Le Grand-Bornand auf eine Teilnahme am ersten Massenstartrennen der Saison.

„Es liegt keine relevante Erkrankung vor. Das ist eher eine Vorsichtsmaßnahme, da sie sich nicht hundertprozentig stabil fühlt und sie nach diesem Wochenende noch mal zum Training in die Höhe nach Davos geht“, erklärte Mannschaftsarzt Klaus Marquardt am Sonntag.


Herrmann war im Verfolgungsrennen am Samstag nach insgesamt sechs Strafrunden lediglich auf Platz 38 mit einem Rückstand von 3:15,3 Minuten auf Siegerin Elvira Öberg aus Schweden gelaufen. „Ich habe auf der Strecke schon gemerkt, dass mir total die Kraft fehlt, dass ich irgendwie nicht so richtig mitkomme“, sagte die 32-Jährige. Nun will sie in der Schweiz neue Kraft tanken für die beiden Heimweltcups im Januar in Oberhof und Ruhpolding.

Nach dem verletzungsbedingten Aus von Franziska Preuß (Fuß) laufen im Frauen-Massenstart an diesem Sonntag (12.45 Uhr) damit nur noch Vanessa Hinz und Vanessa Voigt. Die Männer laufen ab 14.45 Uhr.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH