e Biathlon

Karriereende im deutschen Biathlon-Team. © APA / EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Deutsche Top-Biathletin hört auf: „Ich werde Mami“

Ein lachendes und ein weinendes Auge: Das wird es im deutschen Biathlon-Team gegeben haben, als die neueste Nachricht eingetrudelt ist.

Franziska Hildebrand ist eine Institution im deutschen Biathlon-Team. Über 15 Jahre war die Skijägerin aus Sachsen-Anhalt fester Bestandteil der Nationalmannschaft. Und eigentlich hätte es die 35-Jährige auch im kommenden Jahr sein sollen. Denn 2023 steht die Heim-Weltmeisterschaft in Oberhof auf dem Programm. Folglich feilte Hildebrand in den vergangenen Tagen und Wochen noch emsig an ihrer Form, nahm sogar an der Sommer-WM in Ruhpolding teil. Doch nun hat das Leben andere Pläne parat. Die Biathletin wird erstmals Mutter.


„Ich hatte einen Traum, ich hatte eine Zielstellung und hatte einen Plan auf dem Weg nach Oberhof ... und dann kam das Leben dazwischen“, verkündete die Skijägerin am Montag in den sozialen Netzwerken. Bedeutet: Hildebrand beendet ihre Karriere, weil sie ein Baby bekommt.

Eine Institution im Biathlon

Anfang 2023 soll der Nachwuchs zur Welt kommen. Sie sei „glücklich, dass das der Grund ist, warum meine Zeit im Leistungssport endet“, erklärte sie in einer Verbandsmitteilung. „Ich durfte schöne und spannende Jahre im Biathlonsport erleben, bin dankbar für all die Erfahrungen und Erlebnisse über so viele Jahre“, sagte sie.

Scharfschützin Franziska Hildebrand hört auf. © AFP / CHRISTOF STACHE


Franziska Hildebrand war über 15 Jahre fester Bestandteil der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Bei den Weltmeisterschaften in Kontiolahti 2015 und Hochfilzen 2017 wurde sie jeweils Weltmeisterin mit der Staffel. Zweimal war sie als Fünfte beste deutsche Skijägerin im Gesamtweltcup.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH