e Biathlon

Dorothea Wierer, Tommaso Giacomel, Didier Bionaz, Trainer Andrea Zanotti und Dominik Windisch (v.l.) nach einer intensiven Trainingseinheit. © Tommaso Giacomel

Wierer trainiert mit Hofer & Co., Passler mit Vittozzi

Südtirols Biathleten arbeiten hart, um für die anstehende Olympiasaison gerüstet zu sein. Die Weltcupmannschaft um Dorothea Wierer und Lukas Hofer wurde dafür in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die neue Saison ist zwar noch weit entfernt, dennoch befinden sich die besten heimischen Biathleten schon im zweiten Trainingsblock. Die am Donnerstag begonnene Einheit erstreckt sich über acht Tage – und findet an zwei Standorten statt. Während Dorothea Wierer, Didier Bionaz, Tommaso Giacomel, Lukas Hofer und Dominik Windisch im Martelltal die Basis für die neue Saison legen, schuften Michela Carrara, Rebecca Passler, Lisa Vittozzi, Thomas Bormolini, Patrick Braunhofer und Daniele Cappellari in Antholz. Erstere Gruppe wird von Cheftrainer Andreas Zingerle und Andrea Zanotti betreut, jene von Passler & Co. von Klaus Hollrigl und Mirco Romanin.


Wie der italienische Wintersportverband FISI am Donnerstag bekanntgab, werden die beiden Gruppen ab dem 28. Juni in Ruhpolding bzw. Obertilliach ein weiteres getrenntes Trainingslager absolvieren, ehe sie am 22. Juli am Lavazèjoch wieder gemeinsam an Schussgenauigkeit und Ausdauer feilen werden.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210