e Biathlon

Tiril Eckhoff nimmt sich raus. © Lehtikuva / VESA MOILANEN

„Zu große Belastung“: Eckhoff legt Pause ein

Mitten in der Sommervorbereitung sagt Tiril Eckhoff Stopp. Der norwegische Biathlon-Star legt aufgrund einer Überanstrengung eine Pause ein und verpasst dadurch wichtige Rennen.

Wie der norwegische Biathlon-Verband am Montag mitteilte, verpasst die 32-Jährige das nächste Trainingslager der Nationalmannschaft sowie das berühmte Blink-festivalen, das in Sandnes stattfindet und alljährlich viele Sportler anlockt. „Die Belastung war in der letzten Zeit zu groß“, wird Eckhoff in einer Aussendung des Verbandes zitiert. „Ich brauche etwas mehr Zeit, um mich zu erholen.“ Die letzten Jahre hätten extrem viel Energie gekostet und selbst wenn sie „sehr motiviert“ sei, ihre Karriere fortzuführen, könne sie zurzeit nicht alles dafür aufbieten.


Es ist nicht das erste Mal in diesem Sommer, dass Eckhoff ein Trainingslager verpasst. Nach der kräftezehrenden letzten Saison hatte sie sich zurückgezogen und vorwiegend alleine trainiert. „Ich kenne mich selbst gut und bin mir sicher, dass die Pause nun das richtige für mich ist“, betont Eckhoff. Der norwegische Biathlon-Chef Pier Arne Botnan teilt diese Entscheidung. „Das Wichtigste ist, dass Tiril auf ihren Körper hört. Sie ist motiviert, sie trainiert und sie weiß, was es in der Vorbereitung auf die Wintersaison braucht. Sie bekommt die Zeit, die sie benötigt und wird von den Trainern so lange begleitet, bis sie wieder am Programm des Nationalteams teilnimmt.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH