e Biathlon

Karolin Horchler muss eine Pause einlegen. © Instagram

Zwangspause für deutsche Biathletin

Die neue Biathlon-Saison beginnt für Karolin Horchler nicht wie gewünscht: Im April musste sie unters Messer, jetzt setzt ein Rippenbruch sie mehrere Wochen außer Gefecht.

Horchler hatte sich erst im April wegen akuten Schmerzen einer Schienbein-Operation unterzogen. Nun muss sie eine weitere Zwangspause einlegen. Wie die 31-Jährige auf den sozialen Netzwerken bekanntgab, habe sie sich vor rund drei Wochen eine Rippe gebrochen.

Für die Staffel-Silbermedaillengewinnerin der diesjährigen Weltmeisterschaft in Antholz ist dies ein Rückschlag: Nach der verpatzten letzten Saison, in der sie nie über einen 12. Platz hinauskam, ist sie darauf angewiesen, bei den internen Wettkämpfen im Sommer gute Leistungen zu zeigen, um ihren Platz in der Weltcup-Mannschaft zu rechtfertigten. Die Verletzungen werfen sie nun zurück.

„Zwangspause. Vor drei Wochen habe ich mir beim Training eine Rippe gebrochen und muss nun Ruhe bewahren“, schrieb Horchler auf Instagram. Wann sie wieder das Training aufnehmen kann, ließ sie offen.



Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210