f Bob

Bobpilot Patrick Baumgartner. © ibsf

Baumgartner verpasst in St. Moritz Top-15 – Friedrich triumphiert erneut

Wenig zu holen gab es für Patrick Baumgartner am Sonntag im Eiskanal von St. Moritz. Der deutsche Pilot Francesco Friedrich holte derweil einen weiteren Sieg.

Der Pusterer Bobpilot Patrick Baumgartner und seine Anschieber Eric Fantazzini, Costantino Ughi sowie Alex Pagnini verpassten im Viererbobwettbewerb eine Top-Platzierung. Im ersten Durchgang lag das Quartett zwar immerhin noch auf Rang 15, im 2. Lauf jedoch erzielten Baumgartner und Co. lediglich die 19. beste Zeit und fielen auf Platz 17 zurück.


Auf den siegreichen Francesco Friedrich fehlten Baumgartner schlussendlich insgesamt 2,35 Sekunden. Der Deutsche hat in diesen 2 Tagen in St. Moritz weitere Bestmarken gesetzt: Mit seinem Double (am Samstag hatte er das Zweierbobrennen gewonnen) hat der Sachse seine Sammlung auf 48 Weltcupsiege geschraubt. Das schaffte vor ihm noch kein Bobfahrer.

Am Sonntag holte der Doppel-Olympiasieger mit seiner Crew Thorsten Margis, Martin Grothkopp und Alexander Schüller den Sieg. Dabei legten Friedrich und Co. jeweils Start- und Laufbestzeiten hin und verwiesen mit Saisonbestzeit den Österreicher Benjamin Maier mit 0,28 Sekunden Vorsprung auf Rang 2. Dritter wurde der Kanadier Justin Kripps (+0,49).

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210