f Bob

Bob-Pilot Patrick Baumgarnter steht erstmals bei Olympischen Spielen im Einsatz © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Baumgartners Olympia-Premiere verläuft nicht nach Wunsch

Ein Top-Ten-Platz wäre für Patrick Baumgartner ein ganz großer Erfolg, doch davon ist der Issinger zur Hälfte des Olympischen Bobrennens deutlich entfernt.

Baumgartner liegt im Zweierbob-Rennen im Sliding Centre Yanqing, bei seinem ersten Olympia-Einsatz überhaupt, nach 2 von 4 Durchgängen an Position 21. Gemeinsam mit Anschieber Robert Mircea erwischte er bereits zum Auftakt keine fehlerlose Fahrt, im 2. Durchgang berührten die beiden im unteren Streckenteil deutlich die Bande und brachte ihren Bob völlig von der Ideallinie ab. So rutschten sie vom 20. auf den 21. Platz.


Am Mittwoch werden der 27-jährige Südtiroler und sein Teamkollege neuerlich angreifen, wenn ab 13.05 Uhr die Durchgänge 3 und 4 ausgetragen werden. Dann greift Francesco Friedrich gleichzeitig nach seinem 3. Olympia-Gold.

Bahnrekord von Friedrich
Der Rekordweltmeister und deutsche Fahnenträger legte er am Montag einen Startrekord in 4,95 Sekunden hin und holte sich im ersten Lauf in 59,02 Sekunden auch den Bahnrekord. Der Doppel-Olympiasieger von Pyeongchang 2018 hat vor den abschließenden zwei Wertungsläufen am Dienstag dennoch nur 0,15 Sekunden Vorsprung vor Landsmann Johannes Lochner, nachdem er im zweiten Lauf trotz des erneuten Startrekords von 4,94 Sekunden nicht ganz sauber fuhr und in 59,36 Sekunden nur die zweitschnellste Zeit hinlegte. Dritter ist mit schon 0,94 Sekunden Abstand der Russe Rostislav Gaitiukevich.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH