f Bob

Im Bobsport wurde ein besonderer Meilenstein erreicht. © ANSA / FRIEDEMANN VOGEL

Magische Marke im Zweierbob durchbrochen

Mit seinem Sieg in Winterberg hat er in seiner ohnehin schon erfolgreichen Karriere für einen weiteren Superlativ gesorgt. Francesco Friedrich steht nun bei genau 100 Podestplatzierungen.

Friedrich siegte am Samstag in Winterberg und verbesserte seinen eigenen Bahnrekord im ersten Durchgang von 55,02 auf 54,89 Sekunden. Im zweiten Lauf fuhr er exakt die gleiche Zeit und setzte sich mit insgesamt 0,33 Sekunden Vorsprung vor Johannes Lochner durch. Dritter wurde der Kanadier Justin Kripps.


Der Deutsche steht nun bei insgesamt 64 Siegen im Zweier- und Viererbob und einem Sieg im Teamwettbewerb. 35 weitere Podestplatzierungen machen schließlich die magische Marke von 100 voll. Damit bestätigte der 13-malige Weltmeister und zweimalige Olympiasieger seine Form und unterstrich seine Ambitionen für Peking deutlich.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210