Wintersport

Auf sie werden morgen alle Augen gerichtet sein: Dorothea Wierer © © APA/afp / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Das bringt der Olympia-Freitag

Wie immer stehen auch morgen wieder zahlreiche interessante Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in China auf dem Programm. Alle Augen werden dabei auf Dorothea Wierer gerichtet sein.

Den Anfang am Freitag machen die Frauen im Ski Alpin. Um 04.00 Uhr beginnt nämlich der Super-G der Damen. Südtirolerinnen sind zwar keine dabei und auch Sofia Goggia wird nicht am Start sein, allerdings dürfen sich die italienischen Ski-Fans berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Mit Federica Brignone, Elena Curtoni und Marta Bassino sind gleich drei Azzurre am Start, mit berechtigten Hoffnungen auf Medaillen. Vor allem Federica Brignone dürfte ein gehöriges Wörtchen bei der Vergabe der Medaillen mitreden.


Um 08.00 folgen die 15km im klassischen Stil der Langläufer. Insgesamt werden 6 Azzurri ins Rennen gehen, doch realistische Medaillenchancen gibt es für den Stiefelstaat nicht. Um 09.00 folgt die Entscheidung beim Speed Skating (1000m).

Weiter geht es dann am Vormittag mit Südtiroler Beteiligung. Dorothea Wierer wird nämlich ab 10.00 Uhr am 7,5km Sprint der Frauen teilnehmen und besitzt realistische Medaillenchancen. Außerdem wird auch Federica Sanfilippo am Start sein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH