2 Eiskunstlauf

Carolina Kostner (Foto Pattis)

Carolina Kostner mit Punkterekord zum fünften Europameistertitel

Weltmeistertitel, Italienmeistertitel und nun auch noch der Europameistertitel - Carolina Kostner hat ihre beeindruckende Erfolgsserie fortgesetzt und bei der EM in Zagreb einmal mehr bewiesen, dass sie zurzeit das Maß aller Dinge in der internationalen Eiskunstlaufszene ist. Mit einem glanzvollen Auftritt in der Kür schob sie sich vor die Russin Adelina Sotnikova auf Platz eins.

Die Titelentscheidung im "Dom Sportova" absolvierte die 25-jährige Grödnerin im eleganten schwarzen Kleid zu den Klängen des Bolero von Maurice Ravel. Ihr Auftritt war nahezu fehlerfrei und machte den Sturz am Freitag im Kurzprogramm wett. Kostner fing die Halbzeitführende aus Russland mit hauchdünnem Vorsprung ab.

Die erst 16-jährige Adelina Sotnikova hatte mit einem überragenden Auftritt und einem neuen persönlichen Punkterekord von 67,40 im Kurzprogramm alle überrascht. Auch am Samstagabend zeigte sie eine überzeugende Leistung, die allerdings nicht gut genug war, um Kostner den fünften EM-Titel streitig zu machen. Die Grödnerin brachte es in der Entscheidung auf sagenhafte 194,71 Zähler und verbesserte somit ihren persönlichen Punkterekord. Sotnikova verbuchte 193,99 Zähler. Mit der drittplatzierten Elizaveta Tuktamysheva (188,85 Punkte) schaffte eine weitere russische Athletin den Sprung aufs Podium. Vierte wurde die Mailänderin Valentina Marchei.

Kostner verteidigte ihre Goldmedaille aus dem Vorjahr und heimste nach dem Weltmeistertitel im April 2012 nun den zweiten großen internationalen Erfolg binnen einem Jahr ein. Es ist dies das fünfte Mal nach 2007, 2008, 2010 und 2012, dass sie die kontinentalen Titelkämpfe für sich entscheidet und gleichzeitig der achte Medaillengewinn in Folge.

"Bin froh, meine Karriere nicht beendet zu haben"

"Das war die bislang schwierigiste Europameisterschaft", erklärte Carolina Kostner nach ihrem Erfolg mit Tränen in den Augen, "Ich muss noch viel an mir arbeiten und mich weiter verbessern. Im Augenblick bin ich aber froh, meine Karriere nicht beendet zu haben, denn das hier ist meine große Leidenschaft. Den Erfolg widme ich meinem Bruder Simon, der in Finnland Eishockey spielt."


Ergebnis Frauen Eiskunstlauf-WM in Zagreb (CRO):

1. Carolina Kostner (St. Ulrich/ITA) 194,71 Punkte
2. Adelina Sotnikova (RUS) 193,99
3. Elizaveta Tuktamysheva (RUS) 188,85
4. Valentina Marchei (ITA) 171,06


Alle EM-Ergebnisse von Carolina Kostner im Überblick:

2013 - 1. Platz
2012 - 1. Platz
2011 - 2. Platz
2010 - 1. Platz
2009 - 2. Platz
2008 - 1. Platz
2007 - 1. Platz
2006 - 3. Platz
2005 - 7. Platz
2004 - 5. Platz
2003 - 4. Platz


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210