2 Eiskunstlauf

Die Eiskunstlauf-WM hat ihren dritten Corona-Fall. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Dritter Corona-Fall bei Eiskunstlauf-WM

Bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Stockholm ist ein dritter Corona-Fall bekannt geworden.

„Im Rahmen der strengen Testverfahren wurden bisher etwa 2000 PCR-Tests und 1000 Antigentests durchgeführt“, teilten die Internationale Eislauf-Union am Freitag mit. „Unter diesen zahlreichen Tests wurde ein weiterer positiver Fall identifiziert.“ Die ISU und das Organisationskomitee wollten aus Respekt vor der Privatsphäre der betroffenen Person den Namen nicht veröffentlichten.


Wie bei den anderen Fällen würden die in den Hygienevorschriften für Veranstaltungsteilnehmer festgelegten Protokolle befolgt. „Die Fälle mit engen Kontakten wurden schnell identifiziert, untersucht und getestet“, hieß es in der Mitteilung. Die ISU könne bestätigen, dass die PCR-Tests der Fälle mit engem Kontakt alle negativ waren und der positive Fall sich in Quarantäne befinde. Die WM geht am Samstag mit den Küren der Herren und Eistänzer zu Ende.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210