2 Eiskunstlauf

Daniel Grassl liegt aktuell auf Rang 8. © APA/afp / DANIEL MIHAILESCU

EM: Ein Bozner überrascht, Grassl mit Luft nach oben

In dieser Woche geht im finnischen Espoo die Eiskunstlauf-Europameisterschaft über die Bühne. Für Daniel Grassl begannen die Titelkämpfe nicht nach Wunsch.

Im Vorjahr gewann Daniel Grassl bei der Europameisterschaft die Silbermedaille, in diesem Jahr hat er noch mit Problemen zu kämpfen. Im Kurzprogramm am Mittwoch kam Grassl nicht über Rang 8 hinaus. Mitverantwortlich dafür war ein grober Schnitzer, der ihm bei seinem Auftritt unterlaufen war. 77,03 Punkte bekam der 20-Jährige gutgeschrieben und rangiert im Klassement somit hinter dem Bozner Gabriele Frangipani, der es mit 77,35 Zählern auf Rang 7 schaffte.


Für Grassl ist die Chance auf EM-Edelmetall aber noch nicht vorbei, denn der Abstand zum Bronze-Rang beträgt nur sieben Punkte. Diesen hat aktuell der Lette Deniss Wasiljews (84,81 Punkte) inne. Ganz vorne rangiert der Franzose Adam Siao Him Fa (96,53) vor dem Mailänder Matteo Rizzo (86,46).

In Finnland sind zwei weitere Südtiroler mit dabei. Der Bozner Maurizio Zandron, der für Österreich startet, liegt nach dem Kurzprogramm auf Rang 13, während der Kalterer Jari Kessler (er startet für Kroatien) Platz 19 einnimmt. Die Kür wird am Freitagabend ausgetragen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH