2 Eiskunstlauf

Carolina Kostner vor knapp zwei Monaten im Rahmen einer PK in Bozen

Ferrari: „Carolina Kostner war bei Treffen dabei“

Cycling Pro hat am Mittwoch ein E-Book veröffentlicht, in welchem Interviews mit dem Sportarzt Michele Ferrari enthalten sind. Im Gespräch behauptet Ferrari, dass bei einem Treffen zwischen ihm und Alex Schwazer im Sommer 2009 auch Carolina Kostner dabei gewesen sei.

Das berichtet am Mittwoch die „La Gazzetta dello Sport“, die das E-Book bereits vorab erhalten hat und in ihrer Mittwochausgabe ausführlich über die Ferrari-Interviews berichtet.

Zu dem Treffen mit Schwazer sei es im Sommer 2009 gekommen, als sich Ferrari in St. Moritz im Urlaub aufgehalten und die kenianischen Läufer beim Training beobachtet habe. „Carolina Kostner war dabei. Und die Ermittler wissen das schon“, wird Ferrari von der größten Sport-Tageszeitung zitiert. Für Ferrari sei dies der Beweis, dass beim Treffen zwischen ihm und Alex Schwazer nicht über Doping gesprochen worden sei.

Das E-Book enthalte auch die von Schwazer angesprochenen Trainingsprogramm, die ihm Michele Ferrari erstellt haben soll. Außerdem sei Schwazer im Oktober 2009 bei Dr. Conconi vorstellig geworden, um Tests durchzuführen. Damals habe der Geher aus Kalch an einer Bauchspeichelentzündung gelitten. Conconi habe Schwazer und seinen damaligen Trainer Damilano gebeten, ihn nicht zu erwähnen.

Die „Gazzetta dello Sport“ mutmaßt, dass dies nun ein neuer Punkt sei, den Alex Schwazer am kommenden Dienstag bei der Anhörung am Sitz des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) in Rom zu klären habe.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..