2 Eiskunstlauf

Daniel Grassl überzeugte. © APA/afp / MANAN VATSYAYANA

Grassl bringt Italien auf Finalkurs

Eiskunstläufer Daniel Grassl hat am Freitagmorgen die Olympischen Spiele in Peking aus Südtiroler Sicht eröffnet. Der junge Meraner zeigte im Mannschaftswettbewerb seine Klasse.

Das Team Event, für das sich zehn Nationen qualifiziert haben, besteht aus einer Qualifikationsphase und einem Finale. In der Qualifikation bestreitet je ein Paar, ein Eistanzpaar, ein Einzelläufer bei den Herren und bei den Damen pro Nation das Kurzprogramm und sammelt Punkte für sein Team. Jede Platzierung erhält eine Punktzahl von 1 bis 10. Die fünf Teams mit der höchsten Punktzahl qualifizieren sich für das Finale und kämpfen schließlich um die Medaillen.


Im Capital Indoor Stadium von Peking betrat der 19-Jährige um knapp nach 4 Uhr (MESZ) die Eisfläche, um sein Kurzprogramm vorzuführen. Grassl zeigte wie schon bei der Europameisterschaft in Talinn vor wenigen Wochen eine exzellente Leistung und hielt zu den Medaillenplätzen Kontakt. Dank vier Dreifach-Sprüngen zur Musik von „Nureyev“ bekam er von den Richtern 88,10 Punkte zugesprochen – und damit nur knapp weniger als bei der EM. Damals beendete er das Kurzprogramm mit 91,75 Zählern. Dadurch brachte er Italien auf Rang 5. Ob die Azzurri das Finale erreichen, hängt nun von den anderen Ergebnissen ab.

Chen überragend
Nach dem Kurzprogramm der Herren führten die Vereinigten Staaten, die von einer unglaublichen Leistung von Nathan Chen profitieren. Der 22-jährige Superstar ließ sich glatte 111,71 Punkte zuschreiben. Japan (Shoma Uno) und Russland (Mark Kondratiuk) haben mit 105,46 und 95,81 Zählern schon Respektabstand.

Anschließend machte Italien dank einer hervorragenden Leistung der Eistänzer Charlotte Guinard und Marco Fabbri, die Dritte wurden, einen weiteren Schritt in Richtung Finale, ja sogar Medaille. Weil Nicole Della Monica und Matteo Guarise daraufhin im Paarlauf nur Siebte wurden, rutschten die Azzurri allerdings wieder etwas ab.

Weiter geht es in der Nacht auf Sonntag (MEZ), dann bestreiten die Damen ihr Kurzprogramm. Bleibt Italien da in den Top 5, werden Daniel Grassl & Co. in den Küren um eine Olympia-Medaille kämpfen.
Das Zwischenergebnis:
Pos.LandPunkte
1.USA10+10+8 = 28
2.Russland8+9+9 = 26
3.China5+6+10 = 21
4.Japan9+4+7 = 20
5.Italien6+8+4 = 18
6.Kanada3+7+6 = 16
7.Georgien7+3+5 = 15
8.Tschechien4+5+3 = 12
9.Ukraine2+2 = 4
10.Deutschland2+1 = 3


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH