2 Eiskunstlauf

Lara Naki Gutmann konnte die Position nicht verteidigen. © APA/afp / MANAN VATSYAYANA

Grassl und Italien müssen im Finale zusehen

48 Stunden nachdem er bei seinem Olympia-Debüt eine ausgezeichnete Leistung ablieferte, erlebte Daniel Grassl im Teamwettbewerb mit Italien eine leichte Enttäuschung.

Grassl hatte am Freitag durch ein exzellentes Kurzprogramm Italien auf Platz fünf, und damit auf Finalkurs, gebracht. Von den zehn teilnehmenden Nationen qualifizieren sich nämlich nur die Hälfte für die Kür, die ebenfalls am Sonntag stattfindet. Die Eistänzer Charlotte Guinard und Marco Fabbri, die in ihrer Kategorie Dritte wurden, sowie Nicole Della Monica und Matteo Guarise (7.) bestätigten diese Position.


Am Sonntagmorgen (Ortszeit) ging der letzte Teil des Team Events über die Bühne, nämlich das Kurzprogramm der Damen. Die Trentinerin Lara Naki Gutmann bot für ihre Verhältnisse zwar eine hervorragende Vorstellung, 58,82 Punkte genügten allerdings nicht, um Kanada hinter sich zu halten. Dadurch verpassten die Azzurri das angestrebte Ziel, in das Finale einzuziehen. In diesem kämpfen die Eiskunstlauf-Großmächte USA und Russland, sowie Japan, China und eben Kanada um Edelmetall.

Das Ergebnis:
Pos.LandPunkte
1.Russland36
2.USA34
3.Japan29
4.Kanada24
5.China22
6.Georgien22
7.Italien20
8.Tschechien15
9.Deutschland8
10.Ukraine8

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH