2 Eiskunstlauf

Kamila Valieva wurde feierlich empfangen. © APA/afp / ALEXANDER NEMENOV

Valieva in Moskau mit Applaus begrüßt

Nach dem tagelangen Doping-Wirbel und ihrer verpatzten Olympia-Kür ist die 15 Jahre alte Eiskunstläuferin Kamila Walijewa mit Jubel und Applaus von Fans in Moskau empfangen worden.

Russische Medien veröffentlichten am Freitag Videos von der Ankunft der Europameisterin am Flughafen Sheremetyevo. Zu sehen war, wie Anhänger Fahnen schwenkten, Porträts der Sportlerin hoch hielten und laut „Dankeschön“ riefen. Valieva bekam auch Blumen. Sie äußerte sich selbst aber nicht vor Kameras. Zu erkennen war, wie sie sich augenscheinlich über den Empfang freute.


Eine Teamkollegin sagte, dass Valieva auf der Rückreise trotz der Enttäuschung auch schon habe wieder lachen können. Die 15-Jährige hatte Peking direkt am Tag nach dem Einzel-Wettbewerb, in dem sie durch die verpatzte Kür auf Rang vier zurückgefallen war, verlassen.

Gewann Gold: Anna Shcherbakova © APA/afp / SEBASTIEN BOZON


Nach dem tagelangen Wirbel um ihre positive Dopingprobe bei den Olympischen Winterspielen und dem Kampf um den Olympia-Start im Einzel hatte die Topfavoritin Valieva in der Kür durch grobe Sprungfehler ihre Chance auf eine Medaille vergeben. Gold ging an die russische Weltmeisterin Anna Shcherbakova, Silber an Teamkollegin Alexandra Trusova. Bronze holte Kaori Sakamoto aus Japan.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH